Viennale, Festivals, Wien
Viennale 2020

Viennale 2020

Vom 22. Oktober - 1. November findet die 58. Ausgabe des Vienna International Film Festivals statt.
Mit dem Film „Miss Marx“ wird heute im Wiener Gartenbaukino die Viennale 2020 eröffnet. Coronabedingt gibt es heuer zwar in den üblichen Festivalkinos einige Einschränkungen beim Sitzplatzangebot, dafür wird es unter dem namen „Viennale Circuit“ erstmalig bis zu vier Wiederholungen der Viennale-Filme in fünf weiteren Kinos geben (Admiralkino, Bickle Kino, Filmcasino, Le Studio und Votivkino). Uncut wird natürlich wieder vom umfassenden Filmprogramm der Viennale berichten.

Spielfilme:

3.30 PM
Österreich 2020, Regie: Ludwig Wüst
Anne at 13,000 ft
Kanada 2019, Regie: Kazik Radwanski
Der Rausch
Dänemark 2020, Regie: Thomas Vinterberg
Atarrabi & Mikelats
F/B 2020, Regie: Eugène Green
Careless Crime
Iran 2020, Regie: Shahram Mokri
ColOZio
Mexiko 2020, Regie: Artemio Narro
Davos
Österreich 2020, Regie: Daniel Hoesl
Die letzte Stadt
Deutschland 2020, Regie: Heinz Emigholz
DNA
Frankreich 2020, Regie: Maïwenn
Domangchin yeoja - The Woman Who Ran
Korea 2020, Regie: Sang-soo Hong
Domovine - Homelands
Serbien 2020, Regie: Jelena Maksimovic
Dorogie tovarishchi - Dear Comrades
Russland 2020, Regie: Andrey Konchalovskiy
Effacer l'historique - Delete History
Frankreich 2020, Regie: Benoît Delépine, Gustave Kervern
El Prófugo - The Intruder
Mex/Arg 2020, Regie: Natalia Meta
Fauna
CAN/Mex 2020, Regie: Nicolás Pereda
February
F/Bul 2020, Regie: Kamen Kalev
First Cow
USA 2019, Regie: Kelly Reichardt
Genus Pan
Philippinen 2020, Regie: Lav Diaz
Hochwald
Österreich 2020, Regie: Evi Romen
Isabella
F/Arg 2020, Regie: Matías Piñeiro
Kajillionaire
USA 2020, Regie: Miranda July
Kaze no denwa - Voices in the Wind
Japan 2020, Regie: Nobuhiro Suwa
Kill It and Leave This Town
Polen 2020, Regie: Mariusz Wilczynski
La nuit des rois
Frankreich 2020, Regie: Philippe Lacôte
Los conductos
F/BRA/Col 2020, Regie: Camilo Restrepo
Mainstream
USA 2020, Regie: Gia Coppola
Malmkrog
CH/S/BiH/ MK/SRB/RO 2020, Regie: Cristi Puiu
Mama
China 2020, Regie: Dongmei Li
Miss Marx
F/B 2020, Regie: Susanna Nicchiarelli
Nackte Tiere
Deutschland 2020, Regie: Melanie Waelde
Niemals selten manchmal immer
USA/UK 2020, Regie: Eliza Hittman
Nomadland
USA 2020, Regie: Chloé Zhao
Nomery - Numbers
F/CZ/Pol/ UA 2020, Regie: Akhtem Seitablaev, Oleg Sentsov
Orphea
Deutschland 2020, Regie: Khavn, Alexander Kluge
Quo vadis, Aida?
A/D/F/ NL/Pol/Nor/ Tür/BiH/RO 2020, Regie: Jasmila Zbanic
Red Moon Tide - Lúa vermella
Spanien 2020, Regie: Lois Patiño
Rizi - Days
Taiwan 2020, Regie: Ming-liang Tsai
Frühling in Paris
Frankreich 2020, Regie: Suzanne Lindon
Selva trágica - Tragic Jungle
F/Mex/Col 2020, Regie: Yulene Olaizola
Shirley
USA 2020, Regie: Josephine Decker
Siberia
D/I/Mex 2020, Regie: Abel Ferrara
Slow Machine
USA 2020, Regie: Joe Denardo, Paul Felten
Summer of 85 - Été 85
Frankreich 2020, Regie: François Ozon
The Calming - Ping jing
China 2020, Regie: Fang Song
The Cloud in Her Room
HK/Chi 2020, Regie: Xinyuan Zheng Lu
The Disciple
Indien 2020, Regie: Chaitanya Tamhane
The Lobby
D/Arg 2020, Regie: Heinz Emigholz
The Metamorphosis of Birds
Portugal 2020, Regie: Catarina Vasconcelos
The Salt of Tears
CH/F 2020, Regie: Philippe Garrel
The Tango of the Widower and Its Distorting Mirror
Chile 2020, Regie: Raoul Ruiz, Valeria Sarmiento
The Works and Days (of Tayoko Shiojiri in the Shiotani Basin)
USA/UK/J/ HK/S/Chi 2020, Regie: Anders Edström, C.W. Winter
The World to Come
USA 2020, Regie: Mona Fastvold
There Is No Evil
D/CZ/IR 2020, Regie: Mohammad Rasoulof
This Is My Desire - Eyimofe
USA/NG 2020, Regie: Arie Esiri, Chuko Esiri
Tipografic majuscul - Uppercase Print
Rumänien 2020, Regie: Radu Jude
Todos os Mortos - All the Dead Ones
F/BRA 2020, Regie: Marco Dutra, Caetano Gotardo
Zeus Machine. The Invincible
Italien 2019, Regie: David Zamagni, Nadia Ranocchi

Dokumentarfilme:

An Unusual Summer - Seif gheir aadi (Deutschland, Regie: Kamal Aljafari)
Anunciaron tormenta - A Storm Was Coming (Spanien, Regie: Javier Fernández Vázquez)
Aufzeichnungen aus der Unterwelt (Österreich, Regie: Tizza Covi, Rainer Frimmel)
Bitte warten (Österreich, Regie: Pavel Cuzuioc)
City Hall (USA, Regie: Frederick Wiseman)
Corporate Responsibility (Argentinien, Regie: Jonathan Perel)
Desterro (Portugal, Regie: Maria Clara Escobar)
Epicentro ( A/F, Regie: Hubert Sauper)
Frem ( CZ/SK, Regie: Viera Cákanyová)
Gunda ( USA/Nor, Regie: Viktor Kosakovskiy)
Her Name Was Europa (Deutschland, Regie: Anja Dornieden, Juan David Gonzalez Monroy)
Her Socialist Smile (USA, Regie: John Gianvito)
Hopper/Welles (USA, Regie: Orson Welles)
Intimate Distances (USA, Regie: Phillip Warnell)
Malni-Towards the Ocean, Towards the Shore (USA, Regie: Sky Hopinka)
My Mexican Bretzel (Spanien, Regie: Nuria Giménez)
Notturno ( D/I/F, Regie: Gianfranco Rosi)
Sandlines, the Story of History ( Mex/IRQ, Regie: Francis Alÿs)
Si c'était de l'amour (If It Were Love) (Frankreich, Regie: Patric Chiha)
The Truffle Hunters ( USA/I/Gri, Regie: Michael Dweck, Gregory Kershaw)
The Two Sights - An Dà Shealladh (Kanada, Regie: Joshua Bonnetta)
Was bleibt / Re-visited ( A/D, Regie: Clarissa Thieme)
Wohnhaft Erdgeschoß (Österreich, Regie: Jan Soldat)
Zaho Zay ( A/F, Regie: Maéva Ranaïvojaona, Georg Tiller)

Daneben gibt es aber auch wieder zahlreiche Kurzfilme, Specials und Retrospektiven und auch einige Filme die auf der abgesagten Diagonale ihre Premiere gefeiert hätten bekommen hier noch einmal einen großen Premierenabend.

Forum

  • FIRST COW

    Diesen Spielfilm werde ich mir bestimmt ansehen - er verspricht sowohl kritisch als auch humorvoll zu sein. Ich bin schon voller Vorfreude!
    Aber auch vielen anderen werde ich eine Chance durch Kinobesuche geben.
    23.10.2020, 07:41 Uhr
  • Kajillionaire

    Also auf „Kajillionaire“ freu ich mich schon am meisten. Aber zum Glück kommt der ja auch schon bald so ins Kino. Ansonsten bin ich natürlich gespannt welche Geheimtipps eure Kritiker so auf der Viennale entdecken.
    treadstone71_02519ad8f6.jpg
    22.10.2020, 22:45 Uhr
  • bestimmt vielleicht auf jeden fall

    ohne viel oder überhaupt was über die einzelnen filme zu wissen:

    auf jeden fall möchte ich mir kaze no denwa anschauen, first cow, davos und siberia, vielleicht february (blind und nur des titels wegen) sowie niemals selten manchmal immer und bestimmt noch ein paar dokumentationen - da gibt's oft interessantere beiträge als unter den spielfilmen. bin jedenfalls auf eure rezensionen gespannt... :)))
    r2pi_f4e09adb6c.jpg
    22.10.2020, 18:01 Uhr
  • Auf "Careless Crime" "freu" ich mich am meisten.
    caball_f9e4122722.jpg
    22.10.2020, 17:14 Uhr