Epicentro (2020)

Bilder: Stadtkino
Fotos: Stadtkino
Originaltitel:
Epicentro
A/F 2020 | Dokumentation | 108 min.

Hubert Sauper unterwegs in Kuba

Ausgehend von der Explosion des amerikanischen Schlachtschiffes USS Maine 1898 im Hafen von Havanna, die zum Mitauslöser des Krieges zwischen den USA und Spanien wurde, unternimmt Sauper eine Tour d’Horizon durch Geschichte und Gegenwart Kubas. Das erinnert manchmal an die kinematografischen Essays von Godard, hat aber doch ein ganz eigenes Aroma. Der Film entfaltet sich als Gedankenstrom und faszinierendes visuelles dérive, in dem Kindermund Wahrheit kundtut und Mikrogeschichten erzählt werden, die das große Ganze enthalten und nicht selten Widersprüchliches entbergen. Ein Zauberzirkel, in dem sogar Klischees so gedreht werden, dass sie Erkenntnisschocks produzieren. Text: Viennale/Thomas Mießgang
Darsteller
Genre Dokumentation
Land A/F
Länge 108 min.
FR-Start 19.08.2020
AT-Start

Forum

70% Filmbewertung
1 Eintrag    1 Bewertung
  • Conquest of Paradise

    Kuba scheint ein Paradies zu sein. EPICENTRO ist schwer zu fassen, aber was hängen bleibt, ist ein amerikanischer Tourist mit seinen zahlreichen ... [ weiter ]
    leandercaine_0fc45209c9.jpg
    05.06.2021, 08:19 Uhr
Die Gewinner der Diagonale 2021
13. Juni 2021, 21:47
Die Gewinner der Diagonale 2021
Der Film „Hochwald“ von Evi Romen wurde als bester Spielfilm ausgezeichnet, „Aufzeichnungen aus der Unterwelt“ von Tizza Covi und Rainer Frimmel gewann in der Kategorie Dokumentarfilm.