The Salt of Tears (2020)

Fotos: Filmverleih
Originaltitel:
Le sel des larmes
CH/F 2020 | Drama | 100 min.

Charakterstudie eine Frauenhelden

Luc (Logann Antuofermo) kommt aus der Provinz aber davon träumt, Kunsttischler zu werden und macht daher die Aufnahmeprüfung an der renommierten Ècole Boulle in Paris. Dort angekommen lernt er bei einer Bushaltestelle die junge Djemila (Oulaya Amamra) kennen, mit der er sich gemeinsam in ein kleines Liebesabenteuer stürzt. Schon bald zeigt sich jedoch, dass Lucs anfänglicher Charme wenig mehr als eine Farce war und er in Wahrheit Frauen wie Spielobjekte behandelt. Kaum ist er in Folge seiner Prüfung nämlich wieder in den Heimatort zurückgekehrt, scheint er schon wieder jegliches Interesse an Djemila verloren zu haben. Stattdessen trifft er dort auf seine Jugendflamme Geneviève, die immer noch Gefühle für ihn hegt. Jedoch auch diese kann Luc nur für kurze Zeit erwidern. Ohne Rücksicht auf das Gefühlsleben seiner Partner, begibt sich der junge Mann ziellos von einem romantischen Kennenlernen ins nächste. Unterdessen begegnet er auch der Mitte 20-jährigen Betsy (Souheila Yacouba), die ihm zumindest in Puncto Egoismus in wenig nachsteht. Doch scheint Luc sich nur an einzige Person emotional wirklich binden zu können: seinen alternden Vater (André Wilms).
Darsteller
Genre Drama
Land CH/F
Länge 100 min.
FR-Start 04.04.2020

Forum

70% Filmbewertung
1 Eintrag    1 Bewertung
  • Luc und die Frauen

    Exklusiv für Uncut von der Berlinale 2020
    Charakterstudien, die in den Alltag einer eher narzisstischen Person abtauchen, polarisieren in der Regel. Dem französischen Schwarzweiß-Drama ... [ weiter ]
    me_ee7bd088ca.jpg
    06.03.2020, 20:31 Uhr