Hochwald (2020)

Bilder: Polyfilm
Fotos: Polyfilm
Originaltitel:
Hochwald
Regie:
Österreich 2020 | Drama | 107 min.

Das Leben eines jungen Mannes gerät aus den Fugen

Nachdem der in Wien lebende Lenz (Noah Saavedra) an Weihnachten in sein Südtiroler Heimatdorf zurückkehrt, eröffnet er seinem besten Freund Mario (Thomas Prenn), dass er nach Rom reisen will, um dort seine Schauspielkarriere anzukurbeln. Mario, der wiederum von einer Karriere als Tänzer träumt, scheint mit Lenz mehr als nur Freundschaft zu verbinden und bricht gemeinsam mit diesem in die italienische Hauptstadt auf. Dort finden die Träume der beiden Männer jedoch ein jähes Ende: In einem LGBTQ-Club werden sie Opfer eines islamistischen Terroranschlags, bei welchem Lenz ums Leben kommt. Mario überlebt jedoch unverletzt, was die Heimkehr ins Dorf für den von der Dorfgemeinschaft ohnehin stets komisch beäugten jungen Mann als schwierig erweist. Seinem Trauma versucht er daraufhin mithilfe von Heroin zu entkommen, wodurch er am Bahnhof auf einen alten Bekannten, Nadim (Josef Mohamed), trifft. Nadim ist gläubiger Muslim und bringt Mario daraufhin mit dem Islam in Kontakt – ein weiterer Dorn im Auge der Dorfgemeinschaft.
Genre Drama
Land Österreich
Länge 107 min.
Starttermin 2020

Forum

65% Filmbewertung
1 Eintrag    1 Bewertung
  • Warum nicht du?

    Exklusiv für Uncut von der ViENNALE
    Nach ca. 30 Jahren als Filmeditorin verwirklichte Evi Romen nun ihren ersten Spielfilm als Regisseurin. Auf dem Zürich Film Festival wurde er ... [ weiter ]
    blob-0-1000-0-1000-crop_b119e26de3.jpg
    31.10.2020, 08:49 Uhr
Die Gewinner des Österreichischen Filmpreises 2021
09. Juli 2021, 10:36
Die Gewinner des Österreichischen Filmpreises 2021
„The Trouble with Being Born“ wird bester Spielfilm, „Die Dohnal“ bekommt den Preis für den besten Dokumentarfilm.