Caines Corner
Caines Corner: Jahresvorschau 2014

Caines Corner: Jahresvorschau 2014

Leander Caine über die Filme, auf die er sich im heurigen Jahr besonders freut.
Wie jedes Jahr denke ich darüber nach, auf welche Filme ich mich im neuen Jahr besonders freue. Gibt es bei Dir eine Ankündigung, bei der du kaum die Zeit erwarten kannst, bis der Film in die Kinos kommt?
Da meist die Blockbuster die Termine schon lange im Vorfeld fix gebucht haben, orientiere ich mich danach und präsentiere meine Top 3:

RoboCop
USA 2014, Regie: José Padilha
Das Original von Paul Verhoeven gehört zu meinen Lieblingsfilmen. In einem alten Interview hat Vorhoeven festgehalten, dass „RoboCop“ (1987) sein persönlicher „Jesus“-Film ist. Ich bin schon sehr gespannt darauf, welchen Interpretationsansatz José Padilha gewählt hat, um die Story eines Polizisten, der sich nach einem Anschlag in einem Roboterkörper wiederfindet, zu erzählen.

Planet der Affen - Revolution
USA 2014, Regie: Matt Reeves
Die „Affen“-Filme waren der Hit meiner Jugend. Das Original mit Charlton Heston aus dem Jahre 1968 ist weiterhin mein Favorit, aber der Vorläufer der aktuellen Reihe „Planet der Affen - Prevolution“ mit James Franco hat sich schon „Silber“ geholt. Meine Frage lautet: Schafft der 8. Film der Reihe auch einen Stockerlplatz in meiner Affen-Hitliste?

Sin City 2: A Dame to Kill For
USA 2014, Regie: Frank Miller, Robert Rodriguez
Als „Sin City“ 2005 in die Kinos kam, war die Begeisterung für Robert Rodriguez' und Frank Millers Verfilmung des bekannten Graphic Novels riesig! In der Zwischenzeit hat vor allem Robert Rodriguez seinen Fanclub - zuletzt mit „Machete Kills“ - nachhaltig irritiert. Schafft er es mit der Fortsetzung von „Sin City“ wieder auf meine Siegerstraße?
Der Autor
leandercaine_0fc45209c9.jpg


Forum

  • 2014

    Auf den neuen „Sin City“ freu ich mich auch schon. So auf die Schnelle würde ich noch „Grand Budapest Hotel“, „Transcendence“ und „Her“ auf die Liste setzen.
    uncut_4fd94f1238.jpg
    10.01.2014, 10:46 Uhr
  • Drei mächtige Streifen!

    Die drei erwähnten Filme sind gewiss sehr vielversprechend. Für mich persönlich klingen "Transcendence" und "Saving Mr. Banks" nicht schlecht. Auch auf "Monuments Men", der auf der Berlinale gezeigt werden wird, freue ich mich schon sehr. Lars von Trier wird sicherlich mit seinem "Nymphomaniac"-Zweiteiler Staub aufwirbeln - zu Recht? Wir werden es sehen.
    markus_lhnert2020_d56a9fa338.jpg
    08.01.2014, 10:05 Uhr