Awards
Die Golden Globe Gewinner 2009

Die Golden Globe Gewinner 2009

Heute Nacht wurden die Golden Globes vergeben. Unter anderem an Michael Haneke und Christoph Waltz.
In Los Angeles wurden Sonntag Abend von der Hollywood Foreign Press Association die Golden Globes vergeben. Der deutsch/österreichische Film „Das weiße Band“ von Michael Haneke, der für Deutschland ins Rennen ging, gewann in der Kategorie „Bester ausländischer Film“. Und auch der Österreicher Christoph Waltz zählte für seine Rolle in „Inglourious Basterds“ zu den Gewinnern. Doch weder Michael Haneke noch Christoph Waltz sondern Sandra Bullock war es, die in ihrer Dankesrede Deutsch sprach, und ihrer deutschen Familie Gute Nacht sagte. Wir gratulieren allen Gewinnern.

Die heurigen Gewinner der Sparte Film:
Bestes Drama:
Avatar

Beste Komödie oder Musical:
Hangover

Bester Schauspieler - Drama:
Jeff Bridges in Crazy Heart

Beste Schauspielerin - Drama:
Sandra Bullock in Blind Side - Die große Chance

Bester Schauspieler - Komödie oder Musical:
Robert Downey Jr. in Sherlock Holmes

Beste Schauspielerin - Komödie oder Musical:
Meryl Streep in Julie & Julia

Beste Regie:
JAMES CAMERON für Avatar

Bester Nebendarsteller:
Christoph Waltz in Inglourious Basterds

Beste Nebendarstellerin:
Mo'Nique in Precious - Das Leben ist kostbar

Bestes Drehbuch:
Up in the Air

Beste Musik:
Oben

Bester Song:
„THE WEARY KIND“ Crazy Heart (Ryan Bingham, T Bone Burnett)

Bester animierter Film:
Oben

Bester fremdsprachiger Film:
Das weiße Band (Deutschland)

Cecil B. DeMille Award:
Martin Scorsese

Forum

  • Ups and downs

    Cameron Regie und Hangover-Gewinn finde ich absolut unverdient.
    Trotzdem: Schöne Show, ein wunderbarer Ricky Gervais und vor allem: Würdiges Tribut an Herrn Scorsese.
    themovieslave_d00814b111.jpg
    18.01.2010, 09:24 Uhr
    • Hangover

      Naja, wenn schon die Kategorie „Beste Komödie oder Musical“ heißt, dann darf auch mal der lustigste Film gewinnen. Und das war „Hangover“ von den fünf nominierten auf jeden fall.
      treadstone71_02519ad8f6.jpg
      18.01.2010, 17:45 Uhr
    • 500 Days

      Zugegeben, Hangover war „lustiger“. Aber „besser“ war dann doch 500 Days of Summer.
      18.01.2010, 18:17 Uhr
  • Zur Feier des Tages Butterbrot zum Frühstück

    Große Freude! Meryl Streep war in "Julie & Julia" einfach großartig. "It's so delicious, there must be butter in it" - yes, there is. Bei mir gibts zur Feier des Tages Butterbrot zum Frühstück. Für Sandra Bullock gibt es ebenfalls Grund zur Freude - ein Golden Globe für "The Blind Slide", bei uns ist der Film ja leider noch nicht angelaufen. Michael Haneke ist "on the road" zu den Oscars und könnte als zweiter Österreicher innerhalb von 3 Jahren den Auslandsoscar abräumen, wenn auch formal für Deutschland. Für Christoph Waltz war heute der große Tag: ein verdienter Preis für seine grandiose Leistung in "Inglorious Basterds", ein Oscar ist in Reichweite.
    uncut_af2a8b1f85.jpg
    18.01.2010, 06:47 Uhr