Eldritch Advice
Eldritch Advice: End of Days

Eldritch Advice: End of Days

Danke Arnold für 20 Jahre ohne Satan! „End of Days - Nacht ohne Morgen“, ein Horrorfilm aus dem Jahre 1999
Heute neigt sich nicht bloß ein Jahr, sondern gleich ein ganzes Jahrzehnt dem Ende zu. So ganz realisiert habe ich das noch nicht; 2020 klingt für mich nicht wie der morgige Tag, sondern vielmehr nach dem Setting für einen spannenden Science Fiction Film. Manchmal erwische ich mich dabei nostalgisch an die 90er Jahre zurückzudenken, eine Zeit vor 10 Jahren, nur um zu realisieren, dass die 90er Jahre keine 10 Jahre mehr her sind. Es war eine sonderbare aber schöne Zeit damals. Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion blickte die Welt optimistisch in die Zukunft. Alles schien möglich, ehe die Y2K Panik einsetzte und man im Dezember 1999 einer Nacht ohne Morgen entgegenfeierte. Doch der Morgen kam und mit ihm ein neuer Tag. Der Dank dafür gebührt natürlich Arnold Schwarzenegger, der als Jericho Cane sich in „End of Days - Nacht ohne Morgen“ dem Teufel entgegenstellte und für unsere Zukunft kämpfte. Doch ist die Festhaltung dieser Ereignisse ein Relikt des letzten Millenniums oder einer Filmnacht an Silvester würdig?

Lest jetzt die vollständige Kritik zum Film oder schaut euch hier das (englische) Video an:

Der Autor
20190122_101644_221977ff1a.jpg
Thorsten


Forum

  • Wer hat Angst vor dem Beelzebub?

    Kann mich noch sehr gut an END OF DAYS erinnern als er ins Kino kam.
    Hatte bei diesem Schwarzenegger-Film das Gefühl, dass er trotz hohem Budget wie ein billiger Fernsehfilm wirkt.
    Für mich war dieser Film wieder ein Beweis, dass Arnies schauspielerische Leistungen begrenzt waren.
    leandercaine_0fc45209c9.jpg
    01.01.2020, 07:23 Uhr