Der Plakateur
Der Plakateur: Aquaman und Unterwasserrätsel

Der Plakateur: Aquaman und Unterwasserrätsel

In den Tiefen des Meeres findet man nicht nur Aquaman, sondern auch Nemo, Dorie und haarige Geheimnisse.
Diese Woche ist der Film „Aquaman“ in den heimischen Kinos gestartet und Jason Momoa entführt uns dabei in eine beeindruckende Unterwasserwelt. Welche Artenvielfalt dort herrscht zeigt er uns auf einem der Filmplakate:

Aquaman

Das Sujet erinnert mich aber ein wenig an die Plakate von „Findet Nemo“ und „Findet Dorie“ die mit einer ähnlich lebhaften Unterwasserwelt beworben wurden:

Finding Nemo

Zu „Aquaman“ gibs es noch weitere gelungene Filmplakate, mein Unterwasserfilmplakat des Jahres ist aber das eines ganz anderen Films: „Under the Silver Lake“ von David Robert Mitchell.

Under the Silver Lake

Auf den ersten Blick ein relativ normales Plakat, mit einer Frau unter der Wasseroberfläche, wie man es auch in vielen Hai-B-Movies sieht. Doch schon der Text „What are they hiding?“ verrät, dass es hier noch mehr zu entdecken gibt. Passend zum Film, der aus vielen kleinen und großen Rätseln besteht, sind hier nämlich unzählige kleine Dinge und Hinweise versteckt, die man erst bei näherer Betrachtung sieht. Zum Beispiel wenn man sich die Luftblasen genauer anschaut:

Under the Silver Lake

Und auch in den Haaren der Frau ist ein Hinweis versteckt. Im Gegensatz zu Disneys „Rapunzel - Neu Verföhnt“ vor einigen Jahren ist es hier aber eine absichtliche Botschaft:

Under the Silver Lake

Und habt ihr es erkannt? Mehr dazu auch in einer älteren Ausgabe meiner Kolumne „Disney und Sex“.

Under the Silver Lake

Darüber hinaus gibt es am Plakat von „Under the Silver Lake“ aber noch viele weitere versteckte Dinge zu entdecken. Hier könnt ihr euch gerne die große Version des Filmplakats anschauen.