Neu im Kino
Neu im Kino: Woche 22/2016

Neu im Kino: Woche 22/2016

Richard Linklater und die Achtziger, zwei nette Typen und eine Verschwörung sowie Patrick Steward als Zombie-Nazi-Führer.

The Nice Guys

Russell Crowe ist nicht gerade dafür bekannt, im privaten Leben ein netter Kerl zu sein. Ist er auch in diesem Film nicht. Denn auch wenn der Titel anderes vermuten lässt, spielt er ein Raubein sondergleichen. An seiner Seite: Ryan Gosling, der sich dafür umso weicher gibt. Beide sind Privatdetektive im Los Angeles der 1970er Jahre. Und versuchen als ungleiches Duo einen Fall zu lösen, wobei sie bald einer Multi-Milliarden-Verschwörung in der Porno-Industrie auf die Schliche kommen.

Green Room

Für einen US-amerikanischen Thriller hatte „Green Room“ eine äußerst ungewöhnliche Premiere: Nämlich im Rahmen der „Director’s Fortnight“ der Internationalen Filmfestspiele von Cannes 2015. Und ungewöhnlich ist auch die Handlung: Eine erfolglose Rockband gibt ein Konzert in einem Neo-Nazi-Club. Als sie ein Cover von der Punkband „Dead Kennedys“ anstimmen, kommt es zu einer Geiselnahme… Irgendwie wird „Green Room“ schließlich sogar zu einem intelligent erzählten Zombiefilm. Und Patrick Steward mimt den Zombie-Führer.

Der Moment der Wahrheit

Cate Blanchett und Robert Redford als investigatives Reporter-Duo: Im Jahr 2004 stoßen sie auf die Story ihres Lebens: George W. Bush, der als Präsident unzählige Soldaten an die Front geschickt hat, soll zusammen mit seiner Familie in den 1960ern zahlreiche Kontakte spielen haben lassen, um nicht als Soldat in den Vietnamkrieg ziehen zu müssen. Die Geschichte löste einen öffentlichen Skandal aus. Nach einer wahren Begebenheit…

Everybody Wants Some!!

Im Coming-of-Age-Drama „Everybody Wants Some!!“ lädt Regisseur Richard Linklater zur Achtziger-Party. Im Mittelpunkt steht die Popkultur dieses schrillen Jahrzehnts. Genauer gesagt ein Studentenwohnheim. Und eine Studentenparty. Denn bevor das College beginnt, wollen die allesamt mit unbekannten Schauspielern besetzten Protagonisten noch einmal so richtig auf den Putz hauen. Freilich kann sich der „Boyhood“-Regisseur Linklater auf der Erzählebene so richtig austoben. Man darf gespannt sein!

Weitere Neustarts

Im deutschen Drama „Vor der Morgenröte“ steht die Exilzeit des bedeutenden österreichischen Schriftstellers Stefan Zweig im Mittelpunkt. Der österreichische Dokumentarfilm „Holz Erde Fleisch” von Sigmund Steiner wurde 2016 mit dem Großen Preis der Diagonale ausgezeichnet. „Tomorrow - Die Welt ist voller Lösungen“ ist wiederum ein französischer Dokumentarfilm, der sich mit der Frage beschäftigt, wie man unsere Welt retten könnte. Vorerst nur in Wien startet die tschechisch-österreichische Koproduktion „Menandros & Thaïs“ (in Graz läuft der Film erst im Herbst 2016 an).
Der Autor
patzwey_83fc2ada0d.jpg
patzwey

Forum