Caines Corner
Caines Corner: Vier Fäuste für ein Hallelujah

Caines Corner: Vier Fäuste für ein Hallelujah

Bud Spencer und Terence Hill sind Kino-Giganten des Europäischen Kinos der 70er und 80er Jahre.
In der Filmgeschichte gibt es immer wieder Duos, die zusammen einfach großartig sind! Neben „Laurel und Hardy“, habe ich vor allem immer „Tom und Jerry“, aber noch mehr „Bud Spencer und Terence Hill“ geliebt. In den 70er und 80er Jahren waren Carlo Pedersoli und Mario Girotti – so die bürgerlichen Namen - die absoluten Superstars des Europäischen Kinos. Neben dem Erfolg am Box-Office bekamen sie Publikumspreise wie den „Jupiter“ von der Filmzeitschrift Cinema und mehrfach auch den „Otto“ der Jugendzeitschrift Bravo.

Mein erster Kinofilm war „Vier Fäuste gegen Rio“ im Jahre 1984 – da war ich 8 Jahre alt. Genau 30 Jahre sind seitdem vergangen. Ich kann mit Freude immer noch sagen, dass ich das Filmduo Spencer/Hill weiterhin sehr mag und Spaß an den höchst jugendfreien Keilereien habe. Immer wenn ich im Fernsehen – meistens im Nachmittagsprogramm – auf sie stoße, gibt es kein Weiterzappen mehr. Da bleibe ich hängen und lache immer an den gleichen Stellen. Ein Klassiker in einigen Filmen ist natürlich der Streit um die geliebten Bohnen … In einem Interview haben die Zwei aber mal angemerkt, dass sie von den genannten Hülsenfrüchten nur begrenzt begeistert waren. Man überzeuge sich vor allem bei „Vier Fäuste für ein Halleluja“ – es ist köstlich zuzuschauen, wenn für die bösen Jungs darum kämpfen müssen und trotzdem nichts übrig bleibt.

Ich möchte gar nicht auf das umfangreiche Filmschaffen eingehen, sondern verweise auf eine sensationelle wissenschaftliche Arbeit von Christian Heger: Die rechte und die linke Hand der Parodie. Bud Spencer, Terence Hill und ihre Filme. Schüren Verlag, Marburg 2009.

Terence Hill feierte bereits am 29. März 2014 seinen 75. Geburtstag – Bud Spencer's 85. Geburtstag ist am 31. Oktober 2014. Dazu möchte ich herzlichst gratulieren!

Vor längerer Zeit habe ich mir eine DVD-Box mit den bekanntesten Werken gekauft. Dazu fragte ein guter Freund: „Warum kaufst Du Dir diese Filme, die fast jeden Sonntag im TV laufen?“. Meine süffisante Antwort war: „Weil ich die Filme einfach liebe!“. Gibt es auch für Dich einen Titel, der besonders gelungen ist?