Neu im Kino
Neu im Kino: Woche 45

Neu im Kino: Woche 45

Die acht sehr unterschiedlichen Neustarts dieser Woche bieten für jeden Geschmack etwas Passendes.
Eine dunkle Begierde
Kultregisseur David Cronenberg, diesjähriger Stargast der Viennale, erklärt die Entstehung der Psychoanalyse in etwas simplifizierter Weise: anhand einer Dreiecksgeschichte rund um Sigmund Freud (Viggo Mortensen), seinem Kollegen C.G. Jung (Michael Fassbender) und deren gemeinsamer Patientin Sabina Spielrein (Keira Knightley). Machtspiele, menschliche Abgründe und innere Triebe sorgen in diesem geschichtlichen Drama, das zum Teil an Originalschauplätzen in Wien gedreht wurde, für Spannung(en).

Anonymus
Der deutsche Hollywoodregisseur Roland Emmerich widmet sich einem dick aufgetragenen Historiendrama über Shakespeare und der These, dessen Stücke seien gar nicht vom ihm selbst verfasst worden. Wer wirklich hinter Theaterklassikern wie „Romeo und Julia“ oder „Hamlet“ steckt, dem wird hier eine mögliche Antwort geliefert. Das zu erwartende Übermaß an computeranimierten Spezialeffekten à la Emmerich stößt bei Genrefans vermutlich nicht auf viel Freude. Umso sehenswerter ist dafür Vanessa Redgrave als Queen Elisabeth I.

What a Man
Im Regiedebüt von Matthias Schweighöfer, der gleichzeitig die Hauptrolle übernahm, wird der Weg eines Weicheis zum richtigen Mannsbild karikierend erzählt. Als der sympathische Alex von seiner nervigen Freundin betrogen wird, nimmt ihn sein bester (Macho)Freund unter die Fittiche, um aus ihm ein ebensolches Exemplar an Testosteron zu zaubern. Ziemlich stereotype Charaktere bringen bei diesen Versuchen die Lachmuskeln auf Trab!

Krieg der Götter
Ein solides Fantasyspektakel über den drohenden Untergang von Menschen und Göttern aufgrund einer mächtigen Waffe. Mickey Rourke mimt den machtgierigen König Hyperion, der sich mithilfe von Titanen an den Göttern rächen will. Um dies zu verhindern, wird ein Krieger namens Theseus auf ihn angesetzt…

Der König der Löwen
Bereits im Jahr 1994 sorgte die bewegende Zeichentrickgeschichte vom „König der Löwen“ für weltweite Kinoerfolge. Daran soll die dreidimensionale Version des Disney-Klassikers nun anknüpfen. Wer an den Erlebnissen von Löwe Simba und seinen Freunden schon anno dazumal Freude hatte, sollte sich die beeindruckende Fassung in 3D also keinesfalls entgehen lassen.

Blue Valentine
Das Ende der Liebe zwischen einem jungen Ehepaar (Michelle Williams und Ryan Gosling) wird in dem authentischen Drama „Blue Valentine“ erzählt. Man erfährt rückblendenhaft vom ersten Kennenlernen, großen Gefühlen und wie diese sich im Lauf der Zeit änderten. Liebe vergeht, aber auch der Schmerz bleibt nicht für immer, so könnte wohl die Botschaft des Films lauten.

I'm Still Here
Eine Mixtur aus Doku mit fiktiven Elementen porträtiert zwei Jahre im Leben von Hollywoodschauspieler Joaquin Phoenix. Der beschließt seine Karriere vorerst an den Nagel zu hängen und seine Talente als Hip-Hop Musiker zu entdecken. Schein und Wirklichkeit in einem - ein filmischer Versuch über einen echt gespielten Versuch.

Taste the Waste
Die Dokumentation von Valentin Thurn zeigt auf eindringliche und ernüchternde Weise unseren verschwenderischen Umgang mit Lebensmitteln. Die heutige Wegwerfgesellschaft im internationalen Kontext erinnert stellenweise vielleicht an „We feed the World“, zeigt aber auch Wege aus dem Dilemma von Nahrungsmittel-Überfluss und Mangel.
Die Autorin
t.w._7d88b397be.jpg
T.W.

Forum