Streaming
Neu im Heimkino (Woche 45/2020)

Neu im Heimkino (Woche 45/2020)

In Anbetracht der aktuellen Situation verschaffen wir euch nun wieder wöchentlich einen Überblick über interessante Neuveröffentlichungen aus der Welt des Streamings. Diesmal u.a. mit dabei: das dritte Spielfilm-Abenteuer eines beliebten Unterwasserschwamms und eine spannende Miniserie zum Thema Schach.
Der zweite Lockdown ist seit Dienstag im vollen Gange. Auch Kinos mussten – wie alle anderen Kulturbetriebe – erneut ihre Pforten schließen. Aus gegebenem Anlass werfen wir ab heute im Wochentakt (bis sich die Situation wieder beruhigt hat) einen Blick auf aktuelle Film- und Serienstarts im Streaming-Bereich.

Foto: Paramount Pictures, Netflix

SpongeBob Schwammkopf: Eine schwammtastische Rettung

Wer wohnt in 'ner Ananas ganz tief im Meer?

Auf diese Frage dürfte wohl nahezu ein jeder Mensch – egal ob jung oder Alt – die richtige Antwort finden. Eigentlich hätte das erst dritte Spielfilm-Abenteuer des gelben Schwamms, dessen gleichnamiger Nickelodeon-Cartoon „Spongebob Schwammkopf“ schon seit 1999 über die weltweiten TV-Geräte flimmert und einen großen Kult um sich entwickelte, bereits im Frühsommer in den Kinos anlaufen sollen. Die Corona-Pandemie hat der geplanten Veröffentlichung jedoch einen Strich durch die Rechnung gemacht. Stattdessen kann man sich den im Gegensatz zur Zeichentrickserie computeranimierten Unterwasser-Spaß nun auf Netflix zu Gemüte führen.

Im neuen Spongebob-Film werden der titelgebende gelbe Schwamm und sein bester Freund Patrick Star auf eine Mission entsandt, bei der sie Gary, die Hausschnecke des quirligen Hauptcharakters, aus den Klauen von König Poseidon befreien wollen. Die beiden begeben sich dafür in die Verlorene Stadt von Atlantic City. Wie schon bei den vorangegangen zwei Spielfilmauftritten Spongebobs, hat sich auch hier wieder der ein oder andere Cameo-Auftritt prominenter Namen eingeschlichen. Diesmal mit von der Partie: Awkwafina, Danny Trejo, Snoop Dogg oder sogar der allerorts beliebte Keanu Reeves.

Wenn der Sinn nach pazifischem Blödsinn euch steht und ihr nach abgedrehter Unterhaltung für Groß und Klein sucht, die an diesen tristen Tagen ein wenig Ablenkung bietet, dann seid ihr hier gewiss an der richtigen Adresse.

SpongeBob Schwammkopf: Eine schwammtastische Rettung“ (OT: The SpongeBob Movie: Sponge on the Run) startet am 05. November auf Netflix.

Foto: Amazon Studios

Borat Subsequent Moviefilm

Lange Zeit wurde die Existenz dieses Films unter Verschluss gehalten. Im September wurde das große Geheimnis dann aber endlich gelüftet: „Borat“, die Erfolgs-Mockumentary aus dem Jahre 2006, sollte eine Fortsetzung bekommen. Die von Sacha Baron Cohen erschaffene Kultfigur wurde auch hierfür wieder vom britischen Komiker höchstpersönlich dargestellt. Die Dreharbeiten dazu fanden ohne jegliche Vorankündigung bereits Anfang des Jahres statt und verliefen bis hin zum ersten Lockdown der Corona-Pandemie, die sogar thematisch in den Film mit eingebunden wurde. Im Sequel verlässt der titelgebende Kasache (Cohen) wieder seine Heimat, um einmal mehr das Land der vermeintlich unbegrenzten Möglichkeiten zu bereisen. Nach seiner Arbeit für den Vorgängerfilm wird Borat in den USA jedoch plötzlich überall erkannt. Um trotzdem wieder vielerlei US-Amerikaner*innen unerkannt vor die Kamera zu bekommen, schlüpft der naive TV-Reporter in unterschiedliche Kostüme. Konservative Politiker sind auch diesmal nicht vor den befremdlichen Aktionen des chaotischen Kasachen gefeit.

Eine pünktlich zur US-Wahl erschienene Gesellschaftssatire, die der in der Trump-Ära wieder salonfähig gewordenen Xenophobie und Frauenfeindlichkeit der US-Gesellschaft auf unangenehm-entlarvenden und unterhaltsam-beschämenden Wege den Spiegel vorhält.

Borat Anschluss Moviefilm (OT: „Borat Subsequent Moviefilm: Delivery of Prodigious Bribe to American Regime for Make Benefit Once Glorious Nation of Kazakhstan“) ist seit dem 23. Oktober im Gratis-Programm von Amazon Prime enthalten.

Foto: Netflix

His House

Der einen Tag vor Halloween online gegangene Horror-Thriller, mit dem Regisseur Remi Weekes sein Spielfilmdebüt gibt, widmet sich der Geschichte eines Flüchtlingspaars aus Südsudan. Die beiden Verliebten Bol (Sope Dirisu) und Rial (Wunmi Mosaku) stammen ursprünglich aus dem vom Krieg zerrissenen Südsudan, begeben sich jedoch gemeinsam auf die Flucht. Sie machen sich auf den Weg ins vielversprechend klingende England, wo sie in einer Kleinstadt Asyl beantragen. Das Paar kommt in einem verwahrlosten Haus unter, in denen ihnen ein temporärer Aufenthalt gewährt wird. Bald gehen in der ihnen zugewiesenen Wohneinrichtung jedoch schon unheimliche Dinge vor sich und sie bekommen den Eindruck, in der neuen Nachbarschaft nicht erwünscht zu sein.

Hochspannende Horror-Allegorie mit politisch brisantem Grundton!

His House ist seit dem 30. Oktober im Programm von Netflix enthalten.

Das Damengambit
Das Damengambit (Serie)
Diese von Netflix produzierte Miniserie mit dem deutlich angenehmeren Originaltitel „The Queen’s Gambit“ basiert auf dem gleichnamigen Roman von Walter Tevis. Anya Taylor Joy, die sich vergangenes Jahrzehnt vor allem für ihr Auftreten in Horrorfilmen wie „The Witch“ oder „Split“ einen Namen gemacht hat, verkörpert hier die Protagonistin Beth Harmon. Schon in jungen Jahren begann das Waisenmädchen, um ihrem traurigen Alltag zu entkommen, mit dem Schachspielen. Anfang der 60er-Jahre verfolgt die junge Erwachsene das Ziel, zur weltbesten Schachspielerin aufzusteigen. Je erfolgreicher sie jedoch in dem Metier wird, desto mehr flüchtet sie sich in ein Netz aus emotionalen Problemen und Substanzabhängigkeiten. Die Besetzung wird um bekannte Namen wie Bill Camp („The Night Of“, „Dark Waters“), Thomas Brodie-Sangster („Game of Thrones“, „Maze Runner“) und Harry Melling („Harry Potter“) ergänzt.

Bei Kritik und Publikum durfte das 7-epsiodige Seriendrama bisher Bestnoten kassieren. Gelobt wurde vor allem Anya Taylor Joys elektrisierendes Schauspiel und die zutiefst packende Erzählung der Geschichte.

Das Damengamit (OT: „The Queen’s Gambit“) ist seit dem 23. Oktober im Programm von Netflix enthalten.

Wir wünschen UNCUT-Leser*innen ganz viel Kraft in dieser unberechenbaren Zeit und hoffen, dass der ein oder andere von euch adäquate Ablenkung vorm heimischen Fernseher finden wird!

#staysafe
#stayhealthy
#stayathome
Der Autor
me_ee7bd088ca.jpg
chrosTV

Forum