Awards
Die Oscargewinner stehen fest

Die Oscargewinner stehen fest

Der Film „Birdman“ wurde als bester Film ausgezeichnet und gewann insgesamt vier Oscars.
Neben dem Oscar für den besten Film heimster „Birdman“ auch einen Preis für die beste Regie, beste Kamera und das beste Original-Drehbuch ein.

Vier Preise gingen auch an den Film „Grand Budapest Hotel“ von Wes Anderson.

Eddie Redmayne wurde als bester Schauspieler für den Film „Die Entdeckung der Unendlichkeit“ ausgezeichnet, Julianne Moore wurde beste Hauptdarstellerin mit ihrer Rolle in „Still Alice“.

Forum

  • Verdiente Gewinner

    ... Auch wenn der Preis ja nicht zu ernst genommen werden darf, er gilt doch immer noch als größte Auszeichnung im Geschäft.
    Ich bin begeistert über die Anerkennung, die Grand Budapest bekommen hat, über den Erfolg von Whiplash, der für mich einer der besten Filme des letzten Jahres war und über Birdman, der meiner Meinung nach die Oscars eher verdient hat als Boyhood.

    Selten, dass ich mit der Academy so d'accord bin, wenn ich meiner Meinung gefolgt wäre, hätte ich vielleicht beim Gewinnspiel mehr richtig getippt.

    Die Show an sich war ja wieder wunderbar bieder, Harris hat zwar versucht hin und wieder unter die Gürtellinie zu schlagen, aber alles in allem war es eher langweilig. Nichtsdestotrotz hab ich auch heuer wieder bis 6 Uhr durchgehalten und freu mich schon aufs nächste Jahr :-)
    ohhoney_0ded0e006c.jpg
    23.02.2015, 12:58 Uhr
  • :)))))

    die große überraschung war also diesmal, dass boyhood nix außer den veteranenoscar für arquette gewonnen hat - eigentlich schon symptomatisch für linklater, dessen before-trilogie ja auch in den himmel gelobt wurde, aber immer leer ausgegangen ist. ich freu mich diebisch drüber...

    und ich freu mich insbesondere über j.k. simmons' erwarteten sieg - nicht weil er ihn als veteran verdient hat, sondern seiner herausragenden leistung wegen. er ist die seele von whiplash.

    respekt an die academy auch für citizenfour, und freude über baymax. alles in allem eine runde ausgewogene angelegenheit.
    r2pi_f4e09adb6c.jpg
    23.02.2015, 09:05 Uhr
  • Gratulation

    So kann man den Preisträgern nur gratulieren und sich darüber freuen, dass in diesem Jahr nicht nur die Favoriten, sondern auch ein paar Außenseiter Preise bekommen haben. Persönlich überrascht bin ich über den "Nicht-"Oscar für "Boyhood" als bester Film bzw. wenigstens bei der Regie. "Birdman" hat hier alles abgeräumt. Und J.K. Simmons gönne ich den Preis von Herzen, er ist ja wirklich schon lange im Geschäft und wurde bisher immer übergangen.
    markus_lhnert2020_d56a9fa338.jpg
    23.02.2015, 08:46 Uhr