Filmkritik zu Fumer fait tousser

Bilder: Filmverleih Fotos: Filmverleih
  • Bewertung

    French Avengers verteidigen die Welt

    Exklusiv für Uncut aus Cannes 2022
    Quentin Dupieux ist ein ganz besonderer Filmemacher. „Monsieur Killerstyle“ mit Jean Dujardin hat mir einen amüsanten und durchaus kreativen Einblick in seine trashige Welt gegeben. Und in eine ähnliche Stil-Richtung geht auch sein neuester Streifen „Rauchen verursacht Husten“. Die Superheldengruppe „Tabacco-Force“ kann krebserregende Stoffe als Superkraft gegen jede Art von Bösewichten einsetzen. Vor allem Rieseninsekten oder anfangs eine Riesenschildkröte im sehr billigen Kostüm machen mit den „French Avengers“ eine Begegnung, die für die Ungeziefer fatal ausgeht.

    Aber der Überhammer ist der Boss der Truppe: Eine dauersabbernde Ratte namens Didier, der aber auch als Ladykiller zwei weiblichen Mitgliedern der Tabacco-Force den Kopf verdreht hat bzw. offensichtlich stark vom weiblichen Geschlecht nachgefragt wird. Einfach irre, aber irgendwie witzig. Der Teamspirit der Earth Troopers lässt zu wünschen übrig, deshalb wird die mehrköpfige Truppe in den Zwangsurlaub an einen See geschickt, wo sie sich gegenseitig arge Horror-Storys erzählen. Als der Oberschurke Lezardin jedoch die Erde bedroht, müssen die etwas anderen Superhelden die Welt retten.

    Ich müsste lügen, wenn ich schreibe, dass mir alles an diesem Streifen gefallen hat. Aber dadurch, dass man weiß, in welchem Film man sich befindet ist der Spaßfaktor evident. Nachdenken darf man nicht. Großartig ist eine Szene, wo sie in einer futuristischen Unterkunft in der Küche im Kühlschrank eine Dame haben, die die Kunden mit Waren aller Art aus dem Supermarkt hinter dem Kühlschrank bedient. Noch Fragen?
    leandercaine_0fc45209c9.jpg
    24.05.2022
    23:09 Uhr