Three Thousand Years of Longing

Bewertung durch lachauvesouris  65% 
Durchschnittliche Bewertung 71%
Anzahl der Bewertungen 4

Forumseintrag zu „Three Thousand Years of Longing“ von lachauvesouris

img_5467_09259afdb6.jpg
lachauvesouris (19.09.2022 20:51) Bewertung
The Djinn in the Nightingale´s Eye
... heißt die Erzählung von A.S. Byatt, auf die der Film sich mehr oder weniger lose bezieht - vor allem der Mittelteil wurde fast 1:1 übernommen, und das sind auch meiner Meinung nach die schönsten Teile. Der Film ist unterhaltsam und ein wirklich schön anzusehendes Märchen für Erwachsene; aber da ich die Geschichte liebe bin ich stark voreingenommen und es hätte mehr Originaltreue gutgetan. Die von Leander Caine als unglaubwürdig eingeschätzte Liebesgeschichte ist im Original nämlich durchaus glaubwürdig. Geschenkt, dass ihr - sehr weiser! - erster Wunsch nicht umgesetzt wurde aufgrund filmischer Schwierigkeiten. Aber der dritte Wunsch und das Ende wäre leicht machbar gewesen, und hätte dem Film mehr zartbitter statt Kitsch verliehen.
 
 

zum gesamten Filmforum von „Three Thousand Years of Longing“
zurück zur Userseite von lachauvesouris