Festivals, Berlinale 2021
Berlinale 2021 - Special und Series

Berlinale 2021 - Special und Series

Neben zahlreiche internationalen Produktionen gibt es auf der Berlinale auch die Uraufführung von David Schalkos neuer Serie.
In den Reihen „Berlinale Special“ und „Berlinale Series“ lassen sich auch dieses Jahr wieder zahlreiche Schätze moderner Film- und Fernsehkunst entdecken. Vielversprechend sind die Tragikomödie „Best Sellers“ mit Aubrey Plaza und Michael Caine sowie die Romanverfilmung „French Exit“ mit Michelle Pfeiffer in der Hauptrolle.

Bild aus dem Film „French Exit“ (Sony Pictures Classics)

Mit dem aufwändig produzierten Sci-Fi-Drama „Tides“ erzählt Genre-Filmemacher Tim Fehlbaum von einer nicht weit entfernen Zukunft, in der eine globale Katastrophe die Erde für Menschen nahezu unbewohnbar gemacht hat. In Natalie Morales‘ Regie-Debüt „Language Lessons“ entwickelt sich während eines Zoom-Calls zwischen einer Spanischlehrerin und ihrem Schüler eine ungewöhnliche Freundschaft. Die Musikdoku „Tides“ wirft einen Blick auf das Leben und künstlerische Schaffen der R&B-Ikone Tina Turner.

Berlinale Special

Best Sellers
USA/CAN 2021, Regie: Lina Roessler
Courage
Deutschland 2021, Regie: Aliaksei Paluyan
French Exit
USA 2020, Regie: Azazel Jacobs
Je Suis Karl
D/CZ 2021, Regie: Christian Schwochow
Language Lessons
USA 2021, Regie: Natalie Morales
Limbo
HK/Chi 2021, Regie: Soi Cheang
Der Mauretanier
USA/UK 2021, Regie: Kevin Macdonald
Per Lucio
Italien 2021, Regie: Pietro Marcello
Tides
D/CH 2021, Regie: Tim Fehlbaum
Tina
USA 2021, Regie: Daniel Lindsay, T.J. Martin
Wer wir waren
Deutschland 2021, Regie: Marc Bauder


Im Serienbereich wird vor allem „Ich und die Anderen“, das neueste Werk des Austrio-Multitalents David Schalko („Braunschlag", „Altes Geld") heiß erwartet. Tom Schilling („Oh Boy“, „Who Am I“) verkörpert in der sechsteiligen Miniserie einen jungen Mann, der sich den Alltag nach ganz eigenen Wünschen gestaltet.

Berlinale Series

„Entre hombres - Amongst Men“ von Pablo Fendrik (Argentinien)
„Ich und die Anderen“ von David Schalko (Österreich, Deutschland)
„It’s a Sin“ von Peter Hoar (Großbritannien)
„Os últimos dias de Gilda“ von Gustavo Pizzi (Brasilien)
„Philly D.A.“ von Ted Passon und Yoni Brook (USA)
„Snöänglar - Snow Angels“ von Anna Zackrisson (Schweden, Dänemark)

Für die Presse werden die meisten Filme schon jetzt online gezeigt, für das reguläre Festivalpublikum wird die 71. Berlinale in diesem Jahr unter strengsten Corona-Bedingungen voraussichtlich im Juni über Bühne gehen.
Der Autor
me_ee7bd088ca.jpg
chrosTV

Forum