17 Einträge
24 Bewertungen
78.3% Bewertung
Seite 1   2 alle Einträge
  • Bewertung

    Spurensuche

    Nachdem ich von "Fight Club" und "Sieben" begeistert bin, war es für mich fast Pflicht nun auch endlich "Zodiac" anzusehen. Leider muss ich sagen: ich wurde enttäuscht! Der Film ist freilich gut gemacht und die Story so genau nachzustellen war sicher nicht einfach, jedoch hätte ich mir etwas ganz anderes erwartet: mehr Spannung, Thriller und Überraschungsmomente im Stil von "Sieben" - hingegen kam mir der Film eher vor wie eine Aneinanderreihung von Tatsachen, fast wie in einem Dokumentarfilm. Er hat keinen Höhepunkt, sondern plätschert gleichnmäßig dahin. Hinzu kommt, dass leider auch die Übersichtlichkeit ein bisschen abhanden kommt und vieles nicht ganz einfach nachzuvollziehen ist.

    Leider kein Fincher-Film, wie ich ihn mir erwartet hätte, sehr schade!
    28.03.2010
    10:51 Uhr
  • Bewertung

    Nur eine Spur

    Noch ein Zodiac-Film und dann ist er auch noch zweieinhalb Stunden lang! Diesmal ist David Fincher unterwegs die Luft ausgegangen. Das Drehbuch hat auch einige Macken: man fragt sich, wer ermittelt hier wirklich: Polizisten oder Journalisten? Und dann springt auch noch Robert Downey jr. ganz ab und wir stehen im Regen. Wir werden mit Schnipseldetails der Ermittlung überhäuft bis zum Abwinken. Gegen Ende kommt dann noch so ein ’Schweigen-der-Lämmer’-Feeling im Keller eines Verdächtigen auf, was die Spannung wieder etwas anheizt und dann erfahren wir im Nachspann Ernüchterndes. Wir haben uns vergebens bemüht zu folgen. Und interessiert es dann wirklich noch, was den einzelnen Ermittlern danach privat passiert ist? Dienst frustriert quittiert, zu Tode gesoffen, Ehe gescheitert etc. Ist zwar tragisch, bringt aber letztlich wenig. Wie der deutsche Untertitel besagt: es ist nur ’Die Spur des Killers’ und die führt ins Nichts.
    8martin_ea7f49f0f3.jpg
    02.02.2010
    11:17 Uhr
  • Bewertung

    Zodiac - naja....

    Also wenn ich den film kurz und knapp beschreiben müsste würde ich wohl schreiben: langsam und verwirrend.
    also ganz ehrlich ich hab den film nicht ganz überrissen, irgendwie war das zusehen ein bisschen anstrengend. ich fand ihn jetzt nicht generell schlecht, aber so für zwanglose unterhaltung à la krimi war er auch nicht so geeignet. war mir dann doch zu langatmig.
    die drei hauptdarsteller (jake gyllenhaal, robert downey jr., mark ruffalo) konnten den film dann doch noch einigermaßen interessant machen.
    aber es muss einem eh nicht jeder film gefallen. *g*
    06.12.2009
    19:38 Uhr
  • Bewertung

    wer ist der zodiac?

    toller film, der zwischendurch zwar sehr langatmige passagen für einen parat hält, im großen und ganzen aber die spannung bis zum schluss aufbaut!
    die vielen namen, die im laufe des films vorkommen, zu denen aber keine verbindung aufgebaut werden kann, da nur der name und keine person im film vorkommt, waren für mich teilweise sehr verwirrend.
    in der mitte des films hab ich erstmals mit dem gedanken gespielt, ein polizist, der bei den ermittlungen involviert ist, könnte der zodiac sein. auch der kinobesitzer hat einen verdächtigen eindruck gemacht. aber es wäre nicht hollywood, wenns so einfach wäre...
    empfehlenswert, wenn man 2,5 stunden aktiv an einem film teilnehmen will, ansonsten verliert man schnell den faden.
    nullachtfuenfzehn_ee9a4d72ab.jpg
    14.11.2009
    16:51 Uhr
  • Bewertung

    zum ...

    ... teil doch recht langatmig, und nicht immer spannend. was mich jedoch wundert, ist, dass obwohl die spielzeit ja nicht gerade kurz ist, die story trotzdem - oder gerade deswegen - nicht flach oder einfach wirkt, sondern sich richtig aufbaut, fesselt und dann doch noch die ersehnte spannung bringt. ein katz und maus spiel, bei dem man eigentlich gar nicht weiss, wer die katze und wer die maus sein soll. nicht allererste sahne, aber in anbetracht des umstandes, dass die story ohne große action auskommt, doch erstaunlich ansehnlich!
    06.11.2008
    23:45 Uhr
  • Bewertung

    Gelungene Geschichte...

    ....spannend erzählt, wenn auch schon etwas lang, irre Serienmörder an sich als sympathische Spezies können gar nicht greifbar sein, oder einfach übersehen werden, was natürlich tragisch ist, vor allem wenn damit was verhindert werden hätte können, der Film ist meiner Meinung nach in unseren Kinos zu unrecht "untergegangen" wenn auch nicht der grosse "Blockbuster"
    zwischenablage01_c42349e324.jpg
    02.03.2008
    16:23 Uhr
  • Bewertung

    Langsam und gut

    Ich hab in dem neuesten Film von David Fincher beides wieder gefunden, was Ihr hier schon gesagt habt: natürlich plätschert der Film oberflächlich dahin und kommt dann erst so richtig in Fahrt. Aber wie gesagt: nur oberflächlich. Über den ganzen Film hinweg steht der Täter oder sogar dessen Opfer nicht im Vordergrund des Filmes, sondern es sind die Ermittler, um die es sicht dreht. Sie opfern der Suche nach dem Täter sich selbst, samt Familienleben und nicht alle halten diesen Druck aus oder können damit umgehen, dass sie immer wieder von einem bürokratischen Hindernis zurück geworfen werden oder aus einer ermittlerischen Sackgasse wieder hinaus finden müssen.

    Der Film ist ein fein erzählter Krimi über eines der größten Rätsel in der US-Krminalgeschichte. Es gelingt ihm gut, durch die Musik aus der damaligen Zeit und auch die Ausstattung (beginnt schon bei den Filmlogos von Warner und Paramount, die in ihren alten Versionen vor dem Film stehen) die Stimmung der Zeit rüber zu bringen.

    Mitzubringen empfiehlt sich sowohl genug Sitzfleisch (er dauert doch fast 3 Stunden) sowie vielleicht einen Notizblock, denn im Gewirr der zahlreichen Namen und Beziehungen der verschiedensten Personen im Umfeld des Zodiacs verliert man leicht mal den Überblick.
    uncut_af2a8b1f85.jpg
    05.06.2007
    00:21 Uhr
  • Bewertung

    Zodiac

    Ich muss sagen, dass ich ein klein wenig enttäuscht vom neuen "Fincher"-Film bin. Ich hätte ihn mir "noch" besser vorgestellt. Die ersten 2/3 plätschern langsam vor sich hin... Der Killer schreibt einen Brief, die Polizisten gehen dem Brief nach... und so ist der Film im immer fortlaufenden Kreislauf. Vorallem fragt man sich zu diesem Zeitpunkt, warum Jake Gyllenhall eine so tragende Hauptrolle spielen soll, sieht man ihn doch fast bis zum Ende des Films nur als Familienvater und als Randperson. Dann beginnt auch die Geschichte mit ihm und es wird spannend und zu einer richtigen kleinen Jagd nach dem richtigen Namen. Während sonst wenig Spannung aufgebaut wird, gibt es eine unheimliche Kellerszene, dort konnte man die Spannung fast knistern hören.

    Ich habe gelesen, dass er als erster Film ganz im hochaufgelösten HD gefilmt worden ist, davon habe ich aber im UCI nichts gemerkt. Die Kamera gefällt mir aber. Alles in allem ist der Film ein kleiner Krimi und man kann auch gut mit den Reportern/Polizisten mitfiebern.
    1546434165-129608-zoom-500x600_c2da3c7708.jpg
    04.06.2007
    07:55 Uhr
  • Bewertung

    Großartig

    Regisseur David Fincher hat hier wieder einmal beste Arbeit geleistet. Er schafft es einen Thriller über einen Killer zu machen, welcher auf wahren Indizien aus Kriminalakten. Keine unsinnigen Schießereien, wie in "Dirty Harry" (Die Figur des Bösewichts "Scorpio" basiert in Wirklichkeit auf "Zodiac", was im Film auch deutlich wird).

    Besonders gute Arbeit auch Robert Downey Junior als exzentrischer, vollbärtiger Journalist geleistet. Die Musik des Films lässt außerdem viele hits aus dieser Zeit wiederbeleben.

    Was das allgemeine Interesse in der Öffentlichkeit angeht: In der Kinovorstellung, in der ich war, war der Saal prallgefüllt und beim Rausgehen wurde eine genauso große Schlange sichtbar, die auf die nächste Vorstellung von "Zodiac- Die Spur des Killers" wartete.

    Jeder, der sich aus Interesse an guten Filmen hier angemeldet hat, soll sich unbedingt diesen Film ansehen. Denn etwas so Gutes läuft ohnehin momentan nicht!
    03.06.2007
    20:21 Uhr
  • trailer

    Der Trailer ist echt super.
    Glaube dass der Film echt spannend wird.
    Wird sicher ein sehr guter Thriller.
    01.06.2007
    17:58 Uhr
Seite 1   2 alle Einträge