7 Einträge
14 Bewertungen
71.8% Bewertung
  • Bewertung

    Der polnische Patient

    Oh Gott, ich hab schon lange nicht mehr so geheult bei einem Film.
    Judi Dench spielt herzzerreißend und die ganze Geschichte ist so gefühlvoll, wirklich gelungen. So schön, so traurig!
    lex217_0d8e49e998.jpg
    04.10.2015
    20:31 Uhr
  • Bewertung

    Daniel Brühl spricht polnisch und setzt Akzent(e)

    Auf der DVD hatte ich das Vergnügen, den Film in der englischen Originalfassung zu sehen, was mir die besondere Gelegenheit gab, die Szenen, wo Deutsch gesprochen wird, als fremdsprachige Szenen zu erleben. Das hatte durchaus seinen Reiz. Daniel Brühl passt sowohl optisch als auch daher, wie er die Rolle anlegt, gut in das Ensemble. Hätte er es versucht, die beiden großen Damen des britischen Kinos herauszufordern, wäre er kläglich gescheitert. Nicht zuletzt deshalb funktioniert der Film so wunderbar und beschert nicht nur Fans der Landschaft von Cornwall, sondern auch von ruhigen, anspruchsvollen Dramen einen kurzweiligen Kinoabend.
    uncut_af2a8b1f85.jpg
    20.07.2011
    11:32 Uhr
  • Bewertung

    Der gestrandete Geigenvirtuose

    Ein zauberhafter Film, zum Niederknien schön. Eingebettet in die malerische Landschaft von Cornwall gibt es nicht viel Handlung, dafür aber viel Gefühl. Von dem hochkarätig besetzten Ensemble möchte ich nur Judy Dench hervorheben, die in umwerfend ergreifender Weise die alte Dame gibt, die sich im hohen Alter in den jungen Polen verliebt. Sie spielt das mit so viel Schamhaftigkeit, inneren Tumulten, wie der aufgewühlte Atlantik. Man sieht wie sie mit den inneren Widerständen und allem was eigentlich gegen eine solche unerfüllbare Liebe spricht, kämpft und doch Haltung bewahrt. Es sind fein dosierte, echte, tiefe menschliche Emotionen, die sie auf die Leinwand bringt. Dabei ist es nie kitschig. Charles Dance, der bis dato nur vor der Kamera stand, ist ein Jahrhundertwerk gelungen.
    Der lyrische Titel weist auf den bevorzugten Duft vornehmer, älterer Damen hin, die eigentlich jenseits der feurigen Liebe leben. Und dann noch die virtuose Musik von Joshua Bell, die einem beim Abschlusskonzert zum Taschentuch greifen lässt.
    8martin_ea7f49f0f3.jpg
    13.07.2010
    11:04 Uhr
  • Bewertung

    Ich sehe...

    ...jetzt noch Daniel Brühl mit der Geige vor mir...
    Wirklich guter Film mit der Crème de la Crème an Schauspielern, einer wunderschönen englischen Kulisse und superschöner Musik!!
    17.01.2008
    16:17 Uhr
  • Bewertung

    Lavendel pur

    Zwei alte Damen, in denen die meisten eine ihrer Großmütter erkennen. Eine Landschaft, auf die selbst Rosamund Pilcher eifersüchtig wäre. Und darstellerische Leistungen, die weit über das Vorstellbare hinausgehen.
    Berührend, amüsant, großartig - man kann den Lavendel beinahe riechen... :)

    Wie man allerdings auf den deutschen Titel (engl. "Ladies in Lavender") gekommen ist, bleibt ein Rätsel...
    21.02.2006
    18:57 Uhr
  • Bewertung

    1A-Schauspieler

    Die Leistung des Jungschauspielers Daniel Brühl ist wieder einmal hervorragend! Maggie Smith & Judi Dench werden ihrem Ruf natürlich gerecht. Die Landschaftsaufnahmen sind beeindruckend, die Geschichte (be)rührend.
    21.11.2005
    21:10 Uhr
  • Bewertung

    Später Frühling

    Ein Ausnahmefilm. Echte Gefühle, die spührbar werden - Judi Dench - wunderschön inszeniert. In das Haus an der englischen Küste würde ich am liebsten noch heute einziehen.
    Herrliche Filmmusik!
    elke_a1dd238067.jpg
    25.10.2005
    20:59 Uhr