Varda by Agnès (2019)

Bilder: Filmverleih
Fotos: Filmverleih
Originaltitel:
Varda par Agnès
Frankreich 2019 | Dokumentation | 115 min.

Regie-Legende Agnès Varda reflektiert ihr Schaffen

Bestückt mit einer Palette an kuriosen Abschweifungen und surrealen Ausschmückungen, Elemente, die so typisch für den Stil Vardas geworden ist, kreist der Film essenziell um einen Monolog, den Varda von ihrem Regiestuhl aus mit dem Publikum führt. Die Chronologie ihrer Erzählung ist großteils einheitlich, wobei sie ihre Arbeit in zwei Teile aufteilt. Zum einen das „analoge“ 20. Jahrhundert, in dem sie mehr die konventionelle Rolle einer Regisseurin übernahm, und das „digitale“ 21. Jahrhundert, in dem sie sich als Installation Artist wiedererfand. Neben den erzählerischen Rückblenden bindet der Film auch eine Vielfalt an Archivmaterial ein, das eine breite Auswahl an Weggefährten abbildet.
Darsteller
Genre Dokumentation
Land Frankreich
Länge 115 min.
FR-Start 18.03.2019

Forum

90% Filmbewertung
1 Eintrag    1 Bewertung
  • Ein Blick zurück auf ein Lebenswerk

    Exklusiv für Uncut von der Berlinale 2019
    In ihrem letzten Film vor ihrem Tod im März 2019 reflektiert die Regie-Legende Agnès Varda noch einmal über ihr eigenes Werk und ... [ weiter ]
    susn_15a35adfde.jpg
    19.10.2019, 13:13 Uhr
Viennale 2019
15. Oktober 2019, 20:19
Viennale 2019
Vom 24. Oktober - 6. November findet die 57. Ausgabe des Vienna International Film Festivals statt. Das Programm ist jetzt online.