2017

Goodbye Christopher Robin

Filmplakat zu Goodbye Christopher Robin
Originaltitel Goodbye Christopher Robin
Genre Drama
Land Großbritannien
Länge 107 min.
UK-Start 29.09.2017
AT-Start

Die Entstehung von Winnie-the-Pooh

Der britische Autor A.A. Milne (Domhnall Gleeson) kehrt 1916 nach einem Soldateneinsatz aus dem Ersten Weltkrieg zu seiner Frau Daphne (Margot Robbie) zurück und kann die dort erlebten Geschehnisse zunächst nur schwer verarbeiten. Als wenig später dessen Sohn Christopher Robin (Will Tilston) zur Welt kommt, gibt ihm dessen unschuldige Präsenz schon bald Inspiration für einen neuen Roman, der ihm helfen sollte über sein post-traumatisches Stress-Syndrom hinwegzukommen. Da Christopher Robin es liebt mit seinen selbstgetauften Plüschtieren, angeführt vom Teddybären Winnie, zu spielen, beginnt Milne ein Kinderbuch rund um die Abenteuer einer fiktionalisierten Version seines Sohnes und dessen tierischen Freunden zu schreiben. Das Buch entpuppt sich ob des hoffnungsbringenden Charmes zu einem Sensationserfolg, was zur Folge hat, dass zahlreiche Journalisten und Leser des Buchs, den „echten“ Christopher Robin kennenlernen möchten.
Bilder: 20th Century Fox, abc-films Fotos: 20th Century Fox, abc-films

Forum

55% Filmbewertung
1 Eintrag    1 Bewertung
  • Kindheit im Blitzlichtgewitter

    Exklusiv für Uncut
    Egal ob groß oder klein, jung oder alt - jeder kennt ihn, viele lieben ihn: „Winnie-the-Pooh“ oder Pu der Bär, wie er bei uns ... [ weiter ]
    chros
    16.06.2018, 23:36 Uhr
News
Neu im Kino (KW 24/2018)
Die neue Kinowoche verspricht unter anderem die bewegende Geschichte des wahren Christopher Robin, das Remake einer 80er-Komödie und die entsetzlichen Folgen eines Todesfalls.