2016

Safari

Filmplakat zu Safari
Originaltitel Safari
Regie
Genre Dokumentation
Land Österreich
Länge 91 min.
AT-Start

Ulrich Seidl begleitet Jagdtouristen in Afrika

Deutsche und österreichische Jagdtouristen fahren auf der Suche nach Buschböcke, Impalas, Zebras, Gnus und anderes Getier durch den afrikanischen Busch. Sie liegen auf der Lauer, sie gehen auf die Pirsch. Dann schießen sie, weinen vor Aufregung und posieren vor ihren erlegten Tieren. Ein Urlaubsfilm über das Töten, ein Film über die menschliche Natur.
Bilder: Stadtkino Fotos: Stadtkino

Forum

50% Filmbewertung
2 Einträge    2 Bewertungen
  • gut ausgedrückt

    Das ist echt mit poetischer Wortgewalt auf den Punkt gebracht! Jetzt weis ich, warum ich nicht aus Venedig über den Film berichten musste, aber ... [ weiter ]
    Cannes_40
    14.09.2016, 14:26 Uhr
Kritik
13237606_1318142138203103_272081804849210827_n
Filmkritik zu „Safari“ von „Fuchs