Star Wars - Das Erwachen der Macht

Bewertung durch Sana Sani  70% 
Durchschnittliche Bewertung 79%
Anzahl der Bewertungen 31

Forumseintrag zu „Star Wars - Das Erwachen der Macht“ von Sana Sani


sanasani_81677de759.jpg
Sana Sani (17.12.2015 22:10) Bewertung
Unterwältigt
Eines vor weg, diese Kritik wird einige Spoiler beinhalten. Wer den Film also noch sehen möchte, sollte nicht weiter lesen.

Ein kleiner Droide, strandet mit geheimen Informationen auf einem Wüstenplaneten, wo er von jungen Mann gefunden wird, der noch nicht ganz weiß was er mit ihm anfangen soll. Gejagt von Sturmtruppen fliehen sie gemeinsam ins Weltall, an Bord des Millenium Falcons, nur um am Schluss einen neuen noch größeren Todestern zu vernichten
Was sich anhört, wie Episode IV ist der neuste Teil der Star Wars Sage. J.J. Abrahms versucht sich immer wieder auf die erste Trilogie zu besinnen. Dies gelingt ihm auch einigermaßen, scheitert aber bei der Präsentation des Bösewichten in der Person des Kylo Ren. Während Darth Vader, Darth Maul, der Imperator und Boba Fett als ernst zunehmende Gegner in Erscheinung traten, wirkt Kylo Ren wie ein Anakin Skywalker 2.0, der mitten in der Pubertät steckt und weder weiß, was er will, noch mit seinen Aggressionen umgehen kann. Es müssen zwar keine Besatzungsmitglieder sterben, aber dafür die eine oder andere Konsole, die mit dem Lichtschwert vernichtet wird. Wofür der Stimmenverzerrer in seinem Helm ist, weiß wohl nur J.J. Abrahms.
Am Ärgerlichsten fand ich aber, dass sämtliche Charaktere ohne wirkliche Erklärung hingestellt wurden. Hintergrundgeschichten und Motivationen suchte man vielerorts vergebens. Wir werden vieles sicherlich in den kommenden Teilen erfahren. Wenn man aber bedenkt, dass wir jetzt zwei bzw. vier Jahre warten müssen, ist dies doch sehr unzufrieden stellend. Während man die Episoden I - V auch einzeln sehen konnte, so fehlen in Episode VII einfach zu viele Erklärungen.
Sehr ansehnlich sind dafür die CGI Effekte. Nach dem gefühlt 17. Jäger, der knapp über eine Wasseroberfläche hinwegfliegt und eine Wasserfontäne hinterlässt, wird es aber dann doch ein wenig langweilig.
Neu wurde in Episode BB-8 hinzugefügt. Im Grunde ein R2-D2 der seinen Kopf nicht nur nach links und rechts drehen kann sondern auch nach vorne und hinten neigen. Mit diesen neuen Bewegungsmöglichkeiten und Pieps Tönen in unterschiedlichen Höhen, wurde der Charakter noch menschlicher gemacht, als R2-D2. Da Disney nun hinter dem ganzen steht und einen gewissen Faible für Vermenschlichungen hat, bin ich nicht wirklich überrascht.

Dies mag sich zwar alles sehr negativ wirken, man muss aber auch sagen, dass Episode VII eine neue Star Wars Zeit einläutet. Jede der Trilogien hat eine eigene Generation begleitet und so werden auch die neuen Teile eine neue Generation begleiten. Für mich ist der neue Teil nur leider nicht das, was ich mir erhofft habe.
 
 

zum gesamten Filmforum von „Star Wars - Das Erwachen der Macht“
zurück zur Userseite von Sana Sani