Berlinale 2014
Die Jury der Berlinale 2014

Die Jury der Berlinale 2014

Unter dem Vorsitz des Filmproduzenten James Schamus (Brokeback Mountain, Dallas Buyers Club) tritt eine Gruppe von „Glorreichen Sieben“ in der Internationalen Jury heute ihren Dienst im Wettbewerb der Berlinale an.
Es wird keine leichte Aufgabe für die insgesamt 8 Mitglieder der Jury, aus den insgesamt 20 Filmen, die im Wettbewerb der Berlinale gezeigt werden, die wirklich verdienten Preisträger herauszufiltern. Wie die dänische Schauspielerin Trine Dyrholm, die schon sechs Mal auf der Berlinale zu Gast ist, bei der Pressekonferenz meinte, wird es entscheidend sein, welche Filme einen persönlich bewegenden Eindruck hinterlassen. Dieser Eindruck wird wohl bei den Filmschaffenden, die in der Jury vertreten sind, höchst unterschiedlich ausfallen, schließlich sind sowohl Regisseure und Schauspieler als auch Produzenten beiderlei Geschlechts darunter. Es ist Dieter Kosslick diesmal sehr gut gelungen, unter den Jurymitgliedern ein ausgewogenes Verhältnis sowohl in nationaler als auch in professioneller Hinsicht zu schaffen, die jegliche Vorhersagen zu den Preisträgern schon jetzt überflüssig macht. Ob sie eine große Familie seien, wurde James Schamus bei der Pressekonferenz gefragt und er bestätigt den Eindruck, den man beim heutigen Auftritt gewinnen konnte: Mitglieder einer echten Familie könnten miteinander beim Essen streiten und wären am nächsten Tage immer noch in Liebe verbunden. Hier geht es um die Zusammenarbeit, bei der die Chemie stimmen muss und das ist bei den ersten Gesprächen bereits angenehm positiv aufgefallen.


Hier aber nun ein kurzer Überblick über die Mitglieder der Jury in diesem Jahr:

James Schamus (USA)
Filmproduzent, mehrfach Oscar-nominiert, unter anderem für den Film „Brokeback Mountain“ und auch in diesem Jahr mit dem großen Favoriten „Dallas Buyers Club“ im Rennen um die Goldjungen vorne mit dabei.

Barbara Broccoli (USA)
Filmproduzentin, die sich seit „Golden Eye“ höchst geschickt um die Filme des berühmtesten Geheimagenten Ihrer Majestät James Bond kümmert und mit dem letzten Bond-Film „Skyfall“ den bisher erfolgreichsten Film der Reihe in die Kinos gebracht hat.

Christoph Waltz (A)
Der zweifache Oscar-Preisträger wurde durch Filme des US-Regisseurs Quentin Tarantino weltberühmt und ist nach seiner Jurytätigkeit in Cannes nun auch in Berlin mit dabei. Auf den Unterschied angesprochen, erwiderte er: „Nun, es gibt hier keinen Strand. Und das Essen ist wohl in Cannes besser.“

Trine Dyrholm (DK)
Eine der erfolgreichsten Schauspielerinnen Dänemarks und Stammgast auf der Berlinale, zuletzt mit „En Soap“ und „Lille Soldat“ im Wettbewerb vertreten.

Mitra Farahani (Iran)
Filmschaffende und Künstlerin aus dem Iran. War zuletzt in den Jahren 2004 und 2013 mit zwei Dokumentationen im Panorama vertreten.

Greta Gerwig (USA)
Im vergangenen Jahr präsentierte sie mit großem Erfolg ihren Film „Frances Ha“ im Panorama, in dem sie die Hauptrolle spielte und für den Golden Globe nominiert wurde. Nun ist die vielversprechende Schauspielerin wieder in Berlin, diesmal aber in der Jury.

Michel Gondry (F)
Der Filmregisseur präsentierte in Berlin im Jahre 2008 den Film „Be Kind Rewind“ außer Konkurrenz im Wettbewerb, nun vertritt er in der Jury die Berufsgruppe und Perspektive der Regisseure. Für sein Drehbuch zum Drama „Vergiss mein nicht (The Eternal Sunshine Of The Spotless Mind)“ wurde er mit dem Oscar ausgezeichnet.

Tony Leung Chiu Wai (HK)
Im vergangenen Jahr war der höchst erfolgreiche Schauspieler aus Hong Kong schon mit „The Grandmaster“ unter der Regie von Wong Kar-Wai als Eröffnungsfilm vertreten. In diesem Jahr ist der siebenfache Preisträger des Hong Kong Filmpreises in der Jury vertreten und vertritt das traditionell sehr stark in Berlin präsente asiatische Kino.
  • Newsgalerie
  • Newsgalerie
  • Newsgalerie
  • Newsgalerie
  • Newsgalerie
  • Newsgalerie
  • Newsgalerie
  • Newsgalerie
  • Newsgalerie
  • Newsgalerie
Der Autor
harry.potter_aadba0451b.jpg
Harry.Potter

Forum