Dancing Pina (2022)

Bilder: Polyfilm, mindjazz pictures
Fotos: Polyfilm, mindjazz pictures
Originaltitel:
Dancing Pina
Deutschland 2022 | Dokumentation | 111 min.

Auf den Spuren der Choreographin Pina Bausch

Zwei Stücke, zwei Kontinente, zwei Tanzwelten: Die altehrwürdige Semperoper in Dresden, Deutschland, und die École des Sables in einem Fischerdorf in der Nähe von Dakar, Senegal. Die spektakulären Projekte der Pina Bausch Foundation zeigen, wie eine junge Generation Tänzer*innen aus aller Welt Pinas Choreographien neu entdeckt. Unter Anleitung ehemaliger Tänzer*innen ihrer Company. Doch Pina lässt sich nicht einfach kopieren. Die Tänzer*innen müssen Pinas Choreographien mit ihren Körpern und ihren Geschichten neu erleben. Eine faszinierende Metamorphose: Während die Tänzer*innen vom Streetdance, klassischen Ballett sowie traditionellen und zeitgenössischen afrikanischen Tänzen Pinas Werk verändern, verändern Pinas Choreographien die Tänzer*innen.
Genre Dokumentation
Land Deutschland
Länge 111 min.
DE-Start 15.09.2022
AT-Start

Forum

keine Einträge    keine Bewertungen
17. September 2022, 14:27
Neu im Kino (Woche 37/2022)
Auch am trüben Herbstbeginn bieten zahlreiche Kinoetablissements eine willkommene Abwechslung. Diese Woche neu im Programm unter anderem eine Dokumentation der anderen Art über einen der wichtigsten Popkünstler des 20. Jahrhunderts sowie ein österreichisches Science-Fiction-Drama.