2017

Harri Pinter, Drecksau

Filmplakat zu Harri Pinter, Drecksau
Originaltitel Harri Pinter, Drecksau
Genre Komödie
Land Österreich
Länge 90 min.
AT-Start

Ein ehemaliger Eishockey-Held in der Krise

Harri Pinter (Juergen Maurer) ist Mitte 40 und trotz unaufhaltsam nach hinten fliehendem Haaransatz und kleinem Schwimmreifen um die Mitte immer noch sehr überzeugt von seinem Auftritt. Doch wenn er mit seinen Kumpeln im KAC-Stüberl von den späten 1980ern und dem Titelgewinn für die Klagenfurter Heimmannschaft im Eishockey schwärmt, an dem er als gefürchteter Ausputzer und „Drecksau“ keinen kleinen Anteil hatte, spürt man: die besten Zeiten hat Harri hinter sich, nicht nur optisch. Heute schiebt er als Fahrschullehrer eine ruhige Kugel und ist der festen Überzeugung, dass seiner Dauerfreundin Ines (Julia Cencig) nichts Besseres passieren konnte als eine Beziehung mit der stadtbekannten „Drecksau“, eben ihm … Als er jedoch Ines mit ihrem Universitätsprofessor, dem Watzlawick-Forscher Herwig Pansi (Dominik Warta), im Bett erwischt, gerät sein Selbst- und Weltbild doch gehörig ins Wanken.
Bilder: Thim Filmverleih Fotos: Thim Filmverleih

Forum

75% Filmbewertung
keine Einträge    1 Bewertung
News
Neu im Kino (KW 48/2017)
Am ersten Dezember-Wochenende erwartet uns Pixars glorreicher Ausflug in die mexikanische Kultur, ein Party-Wochenende mit Queen Latifah und ein Remake, nach dem wirklich kein Hahn gekräht hat.