2017

Three Billboards Outside Ebbing, Missouri

Filmplakat zu Three Billboards Outside Ebbing, Missouri
Originaltitel Three Billboards Outside Ebbing, Missouri
Genre Komödie, Drama, Krimi
Land USA/UK
Länge 115 min.
US-Start 10.11.2017
AT-Start

Eine trauernde Mutter im Clinch mit der Polizei

Mildred Hayes (Frances McDormand) leidet unaufhaltsam in tiefster Trauer unter dem Verlust ihrer Tochter, welche vor einigen Monaten am Rande ihrer Heimatsstadt Ebbing im Bundesstaat Missouri vergewaltigt und ermordet wurde. Da die am Tatort gefunden DNA-Spuren keine Übereinstimmung mit der der Polizei zugänglichen Datenbank ergeben, wird der Fall eingestellt und der Täter befindet sich noch immer auf freiem Fuß. Für die wütende Mutter Mildred sind das unakzeptable Umstände, woraufhin sie drei Werbetafeln mietet, die seitlich an einer Landstraße, die durch Ebbing führt, aufgestellt sind und diese mit provokanten Slogans plakatieren lässt. Ihr Ziel ist es, die Polizei und allen voran Sheriff Bill Willoughby (Woody Harrelson) zum Handeln zu animieren. Nachdem in der ganzen Stadt bekannt ist, dass Chief Willoughby aufgrund einer tödlichen Krankheit nur noch wenige Monate zu leben hat, fordern er und das Polizeipräsidium rund um Officer Jason Dixon (Sam Rockwell), das für seinen brutalen und radikalen Umgang mit Minderheiten bekannte Muttersöhnchen, eine Niederreißung der Werbetafeln. Die Stimmung droht zu Kippen.
Bilder: 20th Century Fox Fotos: 20th Century Fox

Forum

89.4% Filmbewertung
3 Einträge    8 Bewertungen
  • Auf dem Dorfe ist gut predigen.

    Mildred Hayes (Frances McDormand) hat ihre Tochter auf tragische Weise bei einem Gewaltverbrechen verloren. Um ihren Frust über die ... [ weiter ]
    Belzebub_av
    12.01.2018, 15:51 Uhr
Kritik
daniel pramberger
Filmkritik zu „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“ von „Pramberger
News
Die Gewinner der 75. Golden Globes stehen fest
„Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“ ist das beste Drama, „Lady Bird“ konnte bei den Komödien abräumen.