Spider-Man: Homecoming

Bewertung durch Mops  75% 
Durchschnittliche Bewertung    60%
Anzahl der Bewertungen 11
   
Pfeil zum gesamten Filmforum
Pfeil neuer Forumseintrag
Pfeil zur Filmseite

Forumseintrag zu „Spider-Man: Homecoming“ von Mops


72800_499654436750257_202911080_n
Mops (14.07.2017 15:43) Bewertung
Der wohl beste \"Spider-Man\"
Als dritter Einführungsfilm zu Spider-Man seit 2002 hatte "Homecoming" eine schwere Last zu tragen und der Film geht mühelos und sogar spielerisch mit dieser Last um. Abgesehen von einem stärker konstruierten Bösewicht lässt der Film nichts vermissen.
Ikonischen Szenen wie dem "Köpfüber-Kuss" oder Gags über Spider-Man á la "Was macht Spider-Man eigentlich, wenn keine hohen Gebäude in der Nähe sind?" runden den Film angenehm ab. Neben solchen "Eastereggs" werden aber auch viele andere Aspekte schlüssig und schnell aufgegriffen und abgehandelt, ohne dabei störend zu sein. Der Film präsentiert einen anderen Fokus als Spideys Ursprung, denn dieser wird nicht beleuchtet - weil das Publikum den ohnehin kennt - und am Ende steht auch kein vollendeter Spider-Man. Die Story besteht nicht darin, Peter Parker zu Spider-Man werden zu lassen, sondern ist eine abgeschlossene Geschichte mit einem Peter Parker, der noch lernt Spider-Man zu sein. Dieser kleine aber feine Unterschiede befreit den Film nicht nur von vielen dramaturgischen Zwängen eines Origins-Films, sie beschert dem Film auch seine Slapstick-Elemente und lässt dem Helden noch Raum für Wachstum in den späteren Filmen.
Wie anfangs erwähnt ist ein kleinerer Kritikpunkt, dass der Bösewicht besser entwickelt werden könnte. Michael Keatons Vulture ist erstmal gut gespielt und passt gut in eine Reihe von Spidey-Schurken, die mehr entrechtet und frustriert als wirklich böse sind. Aber er ist an verschiedenen Stellen so unterschiedlich inszeniert, dass es eigentlich kaum möglich ist, in irgendeiner Richtung besonders eindrucksvoll zu sein. Das bedeutet nicht einmal, dass er inkohärent ist, aber seine Handlungen und Motivationen verursachen eher gemischte als starke Gefühle.

Tom Holland als junger Spider-Man ist meiner Meinung nach bisher die beste Wahl für Spider-Man und auch Homecoming ist derzeit mein persönlicher Favorit unter all den vielen Spider-Man Filmen..

Zusammenfassend kann man sagen:
Spider-Man Homecoming ist alles, was ein Spider-Man-Film sein sollte: actionreich, lustig, spannend und vor allem charaktertreu.
 
 

zum gesamten Filmforum von „Spider-Man: Homecoming“
zurück zur Userseite von Mops