2017

Die beste aller Welten

Filmplakat zu Die beste aller Welten
Originaltitel Die beste aller Welten
Genre Drama
Land A/D
Länge 103 min.
AT-Start

Ein kleiner Junge und seine heroinabhängige Mutter

Der 7-jährige Adrian (Jeremy Miliker) lebt in Salzburg und ist wie alle Kinder: glücklich, aufgeweckt, neugierig und ein kleiner Abenteurer. Doch seine Kindheit ist trotzdem nicht wie die aller Kinder. Denn seine Mutter ist heroinabhängig. Helga (Verena Altenberger) ist hin und her gerissen vom Wunsch, eine gute Mutter für Adrian zu sein, und dem Drang nach dem nächsten Schuss.
Bilder: Polyfilm Fotos: Polyfilm

Forum

96.4% Filmbewertung
4 Einträge    7 Bewertungen
  • Pflichtfilm für jede Alterstufe

    Das Spielfilmdebüt des jungen Salzburgers Adrian Goiginger ist in jeder Hinsicht beeindruckend:
    Aus der Perspektive des siebenjährigen ... [ weiter ]
    defaultbild
    17.09.2017, 18:14 Uhr
Kritik
herzchen
Filmkritik zu „Die beste aller Welten“ von „Stadtneurotikerin
News
Neu im Kino (KW 36/2017)
Diese Woche mit Tom Cruise als Drogen schmuggelnder Pilot in den 80er-Jahren, Emma Watson als neue Mitarbeiterin bei einem fragwürdigen Online-Unternehmen und der bedingungslosen Liebe einer Heroin-abhängigen Mutter zu ihrem kleinen Sohn.