Baby Driver

Bewertung durch belzebub  90% 
Durchschnittliche Bewertung 70%
Anzahl der Bewertungen 26

Forumseintrag zu „Baby Driver“ von belzebub


belzebub_625217a49e.jpg
belzebub (11.07.2017 21:40) Bewertung
Das Leben ist ein Soundtrack
Überfälle, Verfolgungsjagden, cooler Style und grandioser Soundtrack – klingt nach B-Ware der 70er Jahre, doch Baby Driver von Edgar Wright zelebriert und kombiniert fast wie kein anderer davor die Coolness eben dieser Filme. Schon alleine die Anfangsszene verbindet Musik, Soundeffekte, Bilder und Umgebung perfekt zu einer schon fast Musikvideo-artigen Gesamtsequenz.

Eines Vorweg – wer nichts mit oben genannten Dingen am Hut hat oder eben kein sonderlich musikalischer Mensch ist – dem wird der Film sicher nicht vom Hocker reißen, aber wer bis hierher gelesen hat, der ist zumindest schonmal neugierig. Baby (Ansel Elgort), schlittert als junger Typ in eine Welt voller Raubüberfälle und Verfolgungsjagden und muss sich zusätzlich mit Soziopathen wie seinem Boss Doc (Kevin Spacey) oder seinen Kollegen Bats (Jamie Foxx) und Buddy (Jon Hamm) herumschlagen. Aufgrund eines Unfalls als Kind kämpft Baby allerdings mit einem Tinnitus, den er mit der Musik seines I-Pods aus- und die spektakulären Verfolgungsjagden darauf angleicht. Mit seiner großen Liebe, der Kellnerin Deborah (Lily James) versucht er durchzubrennen und den Ausstieg aus der Szene zu schaffen, was natürlich im Sumpf des Verbrechens nicht immer allzu einfach ist.

Für viele mag die Romanze von Deborah und Baby etwas zu kitschig sein, aber hey – waren wir nicht mal alle jung? Vor allem die parallelen die Baby von seiner Mutter zu seiner großen Liebe mit der Musik als Bindeglied zieht sind so schön wie ein Sonntagmorgen. Und der Soundtrack war großartig: Focus, Queen oder Golden Earring – nur um ein paar Highlights zu nennen. Gänsehaut, Freudentränen und Tränen der Rührung am Ende, alles dabei. Empfehlung – ein visuelles Mixtape!
 
 

zum gesamten Filmforum von „Baby Driver“
zurück zur Userseite von belzebub