Community
Das war der Adventkalender 2022

Das war der Adventkalender 2022

Die Gewinner des Uncut-Adventkalenders stehen fest und nun wird auch das geheime System für die Lösungen veröffentlicht.
Es war wieder ein aufregender Dezember für die vielen Teilnehmer des Uncut-Adventkalenders. Und es blieb bis zum vorletzten Tag spannend, erst da konnte sich der zuvor zurückliegende Vorjahressieger „mage52“ vom Feld absetzen. Er war auch der Einzige, der heuer das System hinter den 24 Antworten knackte, das zugegebenermaßen heuer besonders knifflig war.

Das System

Aber was war nun das geheime System, nach dem die Lösungen des Adventkalenders aufgebaut waren? Es waren 24 Filme, die alle in Österreich im Kino gelaufen sind. Alle 24 Filme hatten jemanden der im Vorspann mit „und“ erwähnt wurde und somit in unserer And Actors Database ist. Das grenzte die Auswahl ein, war aber für die Lösung gar nicht zwingend notwendig.

Besonders schwer war heuer die zeitliche Komponente. Die Filmauswahl begannen mit dem Monat, in dem Uncut seinen 24. Geburtstag gefeiert hatte (Juli 2022) und von da ging es dann schrittweise in die Vergangenheit. Zuerst 1 Monat (Juni 2022), dann 2 Monate (April 2022), dann 3 Monate ...

Für die Sortierung der 24 Lösungen waren die Nachnamen der Regisseur*innen ausschlaggebend. Diese wurden der Länge nach von lang bis kurz sortiert. Von David Cronenberg bis Dominic Sena. Bei gleich langen Namen alphabetisch sortiert.

Die Gewinner

Die Gewinner der Tagespreise wurden bereits benachrichtigt. Herzlichen Glückwunsch. Die Gewinner der Zusatzpreise aus der Bestenliste werden erst am 9. Jänner benachrichtigt, wenn das Uncut-Büro wieder besetzt ist!

Neben den 10 ersten des Highscore (mage52, mpl, namor, drawberry, ivan, Stadtneurotikerin, angel, Primum, Imtheatre und Missis51) wurden folgende Preisträger gezogen:
Aus den Plätzen 11 - 24:
chm
horst
lachauvesouris
etschy
Sandra76
Anyfey

Aus den Plätzen 25 - 100:
Maryann Thorpe
thebro
LaRoonMoon
Iwona
mstipe
BbP09

Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern. Wir hoffen ihr hattet viel Spaß mit dem Uncut-Adventkalender und würden uns natürlich über ein Feedback entweder hier im Forum oder per E-Mail freuen.

Forum

  • Interessante Nachlese

    Ich freue mich auf den jährlichen Bericht von mage52 eigentlich fast genauso wie auch den Adventkalender selbst. Eventuell sogar mehr, weil er mir nicht 24 Tage Schlaf und Verstand raubt. ;)

    Aber eure Konversation an dieser Stelle war ein kleiner Trost. Ich hab noch viel zu lernen…

    Auf ein neues rätselhaftes Filmjahr!
    stadtneurotikerin_948f8a00d1.jpg
    06.01.2023, 09:18 Uhr
  • Es war wie immer ein echtes Vergnügen!!

    Ich hab gehofft, dass mage52 erneut einen epischen Kommentar zum heurigen Adeventkalender verfasst. Die letzten beiden Jahre war das ein echtes Highlight.
    Aus meiner Perspektive war es heuer wieder unendlich spannend. Mein persönlicher Moment war die Erekenntnis, dass ich am ersten Tag auf dem ersten Platz war (hab sofort einene Screeshot gemacht). Und das obwohl ich erst das zweite Bild erkannt hab.
    Gegen Ende hin wurde mir almählich klar, dass ich mein persönliches Ziel zumindest 100 Punkte zu erreichen wohl verfehlen werde. Das allerletzte Bild hat mir dann aber noch mal Glück gebracht und ich bin mit 101 Punkten tasächlich noch auf den 12. Platz gekommen.
    Danke Harald für das Vergnügen jeden Tag enormen Stress zu haben bis der Film endlich gefunden war.
    chm_75e9228a47.jpg
    chm
    31.12.2022, 16:45 Uhr
    • Zwei weitere vergnügliche Fragen...

      Sorry, dass es dieses Jahr keinen "epischen" Bericht gab. Die "epische" Schlacht hat dafür gefehlt.
      Wie wahrscheinlich alle anderen auch, habe ich die ganze Zeit einfach nur im Dunkeln getappt. Ich hatte zwischendurch immer wieder Ideen, aber die haben sich irgendwann immer in Luft aufgelöst, weil sie einfach falsch waren.
      Was ich sagen kann: die Regisseure habe ich am 16. gefunden und da war ich zum ersten Mal 100% sicher, dass das ein Teil der Connection ist. Leider der Teil, der mir an dieser Stelle aber nichts helfen konnte. Die Monate habe ich dann erst am 21. entdeckt. Da hatte ich dann alles um das System wenigstes für die letzten 3 Bilder zu nützen. Das mit den And-Actors habe ich an der Stelle "auf Risiko" einfach mal so angenommen.

      Wenn du dir aber noch eine Rätselfreude machen möchtest, dann kannst du selber auf Entdeckungsreise gehen und dir folgende Fragen beantworten:
      1) Warum war es gar nicht möglich, dass bei diesem System in einen anderen Monat gestartet wurde?
      2) Als ich die Lösung geknackt habe, also am 21., habe ich nicht damit gerechnet, dass am 24. schon wieder ein Nicolas Cage Film kommt (mit anderen Worten: ich hatte einen anderen "Plan" 😉) Aber warum kamen davor schon zwei Filme mit Nicolas Cage?

      Jetzt hast noch bisschen was zum Analysieren...
      mage52_995065b27c.jpg
      01.01.2023, 18:21 Uhr
    • Zwei Vermutungen!

      Danke für die Erklärung! ich hab es mir gedacht, dass Du auch etwas schwimmst, da es doch immer etwas gedauert hat bis die Antworten gekommen sind.
      Zu Deinen Fragen habe ich keine handfesten Antworten aber doch immerhin zwei Vermutungen.
      Die Antwort auf die Frage: "1) Warum war es gar nicht möglich, dass bei diesem System in einen anderen Monat gestartet wurde?" scheint mir in der Vollständigkeit der Startdaten bei Uncut.at zu liegen. Im Juli 1999 sind 10 Filme gelistet. Im Juni nur 2. Was nahelegt, dass möglicherweise der Juni 1999 nicht alle Filem listet die tatsächlich gestartet sind.
      Die zweite Frage ist schwieriger!
      Ich nehme mal an, dass Du dachtest. dass die letzten drei Tage eventuell mit 5-Buchstabenregisseuren wären. Das hätte unter anderem für "Der Plan" gepasst. Und darauf spielst Du wohl an.
      Die anderen Cage Filme sind wohl dadurch bedingt, weil Sie jeweils "and Actors" hatten und im erforderlichen Monat gestartet sind.
      Mir ist die Häufung von Nicolas Cage auch sehr merkwürdig oder zu systematisch vorgekommen.
      chm_75e9228a47.jpg
      chm
      02.01.2023, 13:52 Uhr
    • Startdaten

      Mit der Vollständigkeit der Startdaten hat es nicht zu tun. Je weiter es nach hinten geht, desto unvollständiger ist die Startliste auf Uncut. In den 90er Jahren fehlen somit noch einige Filme auf Uncut, aber die hätte ich ja einfach auf Uncut anlegen können. Das ist es somit nicht, was mage52 gemeint hat ;)
      uncut_4fd94f1238.jpg
      02.01.2023, 21:26 Uhr
    • Meine Überlegungen

      Ich kann an dieser Stelle natürlich nur meine Vermutungen abgeben, da ich das System ja nicht entwickelt habe. Aber ich sehe keine andere(n) Möglichkeit(en).

      @chm: Spoiler! Wenn du nach Haralds Posting nochmal überlegen möchtest, dann solltest du jetzt nicht weiterlesen. Spoiler!







      1. Von November 2020 bis März 2021 gab es coronabedingt ganze 5 Monate, in denen kein einziger Film in Österreich in den Kinos gestartet ist. Somit war es eine glückliche Fügung, dass es sich mit Start im Juni 2022 genau so ausgeht, dass der 6-Monats-Sprung genau von April 2021 auf Oktober 2020 stattgefunden hat. Ein Start vor dem Juli wäre nicht möglich, da man mit einem kleineren Intervall da nicht drübergekommen wäre. Später starten, damit das 7-Montas-Intervall an der Stelle wäre ist aber auch nicht möglich, da das ganze System sonst im Jänner 2023 (oder später) beginnen müsste. Und da gibt es (noch) keinen Film, der sich schon für das Kriterium "in Österreichs Kino gestartet" qualifizieren konnte. 😉

      2. Wenn diese zwei Monate also fix sein mussten, dann gilt das in Folge natürlich auch für ALLE anderen Monate. Sucht man nun also nach "And-Actor" Filmen im Juni 2022, dann findet man nur zwei: ein eher unbekannter Film aus Deutschland und eben "Massive Talent". Vollkommen verständlich, dass die Wahl hier auf den Film mit Nicolas Cage gefallen ist.
      Im April 2021 ist es noch viel extremer, denn da sind überhaupt nur ganze ZWEI Filme in Österreich gestartet: ein Animationsfilm und eben "Willy's Wonderland", wieder mit Nicolas Cage. Ich kann mir vorstellen, dass das eine große Erleichterung gewesen sein musste, dass dieser Film die Kriterien erfüllt hat. Oder war dieser Film ausschlaggebend dafür, dass das AA-Kriterium überhaupt in Betracht gezogen wurde?

      Für die letzten beiden Tage hätte es also noch ein alternatives Szenario gegeben: am 23. "Der Plan" und erst 24. dann eben "Johnny English". Das wäre für mich auch wahrscheinlicher gewesen, um den dritten Nicolas Cage zu vermeiden.
      @Uncut: oder gab es einen triftigen Grund es nicht so zu machen? 🤷‍♂️
      mage52_995065b27c.jpg
      03.01.2023, 08:35 Uhr