Cannes 2013
>Cannes 2013 - Tag 6

Cannes 2013 - Tag 6

Guillaume Canet stellte heute den Film „Blood Ties“ mit Clive Owen, Billy Crudup, Marion Cotillard und Zoe Saldana vor.
Heute ist Pfingstmontag – aber hier in Cannes geht alles seinen gewohnten Gang! Für mich war es wieder an der Zeit dem Hauptbewerb etwas untreu zu werden und bei „Hors Competition“ vorbeizuschauen. Das heißt nichts anderes als „außer Bewerb“ – in anderen Worten, in dieser Schiene konkurrieren die Filme nicht um die goldenen Palmen. Als ich das erste Mal im Jahr 2007 hier in Cannes war, lief ein Film namens „We Own The Night“ (Helden der Nacht). Ich mochte den Film überhaupt nicht. Der gleiche Regisseur James Gray hat erneut einen Film hier im Wettbewerb, nämlich „The Immigrant“. Und beim Film „Blood Ties“ hat er gemeinsam mit Guillaume Canet das Drehbuch geschrieben. Wieder ist es eine Cop-Story, wie es anscheinend tausende gibt. Ein Remake eines französischen Films namens LES LIENS DU SANG aus dem Jahr 2008 ist es auch noch. Warum sollte ich mir also den Film anschauen? Bei 2 ½ Stunden sollten es gleich mehrere gute Gründe sein. Das Schauspielensemble hat mich beeindruckt: Clive Owen, Billy Crudup, Marion Cotillard, Mila Kunis, Zoe Saldana, Matthias Schoenarts und der ewige Bruder des Paten „James Caan“!

Dieses Jahr startet eine Company namens WORLDVISION richtig durch hier in Cannes. Der Gründer namens Christopher Woodrow ist ein ausgestiegener Investmentbanker, der bei „Killer Joe“ sein Debüt gab. Bei „Blood Ties“ ist der angesagte Filmplayer ebenfalls beteiligt. Die Konzentration liegt bei „mittelteuren“ Werken bis zu 30 Mio. Dollar Budget. Hast Du auch Lust Dich finanziell bei einer zukünftigen Produktion zu beteiligen? By the way: In einem Artikel habe ich gelesen, dass das Unternehmen beabsichtige Profite zu machen. Wenn das so ist, wünsche ich viel Erfolg (und Glück)!

Mehr dazu auf Uncut:
Blood Ties
Der Autor
leander-caine

Forum

  • Das liebe Geld ...

    ... wenn ich einmal im Lotto gewinnen sollte, dann könnte ich mir auch vorstellen, mich an der Produktion eines Kinofilmes zu beteiligen. So wie zum Beispiel der US-Amerikaner, der vorgestern 600 Mio Dollar gewonnen hat. Da geht sich sogar "Iron Man 4" aus ... ;-).
    IMG_0012
    21.05.2013, 21:20 Uhr