Festivals, Venedig
Filmfestspiele von Venedig 2022

Filmfestspiele von Venedig 2022

Heute werden mit dem Film „Weißes Rauschen“ von Noah Baumbach die 79. Internationalen Filmfestspiele von Venedig eröffnet.
Zwischen 31. August und 10. September 2022 werden bei den Filmfestspielen von Venedig 23 Filme im Rennen um den Goldenen Löwen gezeigt. Jurypräsident ist heuer die Schauspielerin Julianne Moore. Für Österreich geht in der Nebenschiene „Orizzonti“ der Film „Vera“ von Tizza Covi und Rainer Frimmel ins Rennen. Der Eröffnungsfilm „Weißes Rauschen“ ist eine von mehrern Netflix-Produktionen und wird im Dezember auf der Streamingplattform erscheinen. Schon ab 28. September gibt es bei Netflix den Wettbewerbsfilm „Blonde“ mit Ana de Armas als Marilyn Monroe zu sehen. Christian Pogatetz wird in den nächsten Tagen für Uncut live aus Venedig berichten.

Im Wettbewerb der 79. Filmfestspiele von Venedig laufen:All the Beauty and the Bloodshed
USA 2022, Regie: Laura Poitras
Argentina, 1985
USA/Arg 2022, Regie: Santiago Mitre
Athena
Frankreich 2022, Regie: Romain Gavras
The Banshees of Inisherin
USA/UK/IRL 2022, Regie: Martin McDonagh
Bardo, die erfundene Chronik einer Handvoll Wahrheiten
USA 2022, Regie: Alejandro G. Iñárritu
Beyond the Wall
Iran 2022, Regie: Vahid Jalilvand
Blonde
USA 2022, Regie: Andrew Dominik
Bones and All
USA/I 2022, Regie: Luca Guadagnino
Chiara
I/B 2022, Regie: Susanna Nicchiarelli
Un couple
USA/F 2022, Regie: Frederick Wiseman
Les enfants des autres
Frankreich 2022, Regie: Rebecca Zlotowski
The Eternal Daughter
USA/UK 2022, Regie: Joanna Hogg
L'immensità
I/F 2022, Regie: Emanuele Crialese
Love Life
F/J 2022, Regie: Kôji Fukada
Les miens
Frankreich 2022, Regie: Roschdy Zem
Monica
USA/I 2022, Regie: Andrea Pallaoro
No Bears
Iran 2022, Regie: Jafar Panahi
Saint Omer
Frankreich 2022, Regie: Alice Diop
Il signore delle formiche
Italien 2022, Regie: Gianni Amelio
The Son
USA/F/UK 2022, Regie: Florian Zeller
Tár
USA 2022, Regie: Todd Field
The Whale
USA 2022, Regie: Darren Aronofsky
Weißes Rauschen
USA 2022, Regie: Noah Baumbach


Weiters laufen außer Konkurrenz:

Spielfilme:
Dead for a Dollar ( USA/CAN, Regie: Walter Hill)
Don't Worry Darling (USA, Regie: Olivia Wilde)
Dreamin' Wild (USA, Regie: Bill Pohlad)
The Hanging Sun ( I/UK, Regie: Francesco Carrozzini)
When the Waves are Gone ( F/DK/P/ PH, Regie: Lav Diaz)
Call of God ( EST/LT/KG, Regie: Kim Ki-duk, Artur Veeber)
Living (Großbritannien, Regie: Oliver Hermanus)
Master Gardener (USA, Regie: Paul Schrader)
Pearl (USA, Regie: Ti West)
Siccità (Italien, Regie: Paolo Virzì)

Dokumentarfilme:
Bobi Wine Ghetto President (Regie: Christopher Sharp, Moses Bwayo)
A Compassionate Spy (Regie: Steve James)
Freedom on Fire: Ukraine’s Fight for Freedom (Regie: Evgeny Afineevsky)
Gli ultimi giorni dell'umanità (Regie: Enrico Ghezzi, Alessandro Gagliardo)
The Kiev Trial (Regie: Sergei Loznitsa)
The Matchmaker (Regie: Benedetta Argentieri)
Music for Black Pigeons (Regie: Jørgen Leth, Andreas Koefoed)
Nuclear (Regie: Oliver Stone)

Serien:
Copenhagen Cowboy (Regie: Nicolas Winding Refn)
The Kingdom Exodus (Regie: Lars von Trier)

Kurzfilme:
A Guerra Finita (Regie: Simone Massi)
Camarera de Piso (Regie: Lucrecia Martel)
In quanto a noi (Regie: Simone Massi)
Look at Me (Regie: Sally Potter)

Forum

  • Most wanted

    Also auf „The Banshees of Inisherin“ freu ich mich schon am meisten. Der wird sicher wieder spitze.
    blutrausch_3ae267239b.jpg
    11.09.2022, 21:48 Uhr