Festivals, Cannes 2022
Cannes 2022 - Tag 2

Cannes 2022 - Tag 2

Tchaikovskys Frau, acht Berge in Italien und das große Warten auf Tom Cruise
Einen Tag nachdem Wolodymyr Selenskyj bei der Eröffnung der Filmfestspiele von Cannes sprach, gibt es an der Croisette mit dem ersten Wettbewerbsbeitrag ein in diesem Zusammenhang kontroverses Werk zu sehen. Die Festivalleitung hatte zwar den Angriff Russlands verurteilt und angekündigt weder offizielle russische Delegationen noch Personen zum diesjährigen Festival einzuladen. Der Film „Tchaikovsky's Wife“ des russischen Regisseurs Kirill Serebrennikov ist aber dennoch im offiziellen Wettbewerb vertreten, weil es sich dabei laut den Festivalorganisatoren um ein unabhängiges Filmprojekt, das nicht mit öffentlichen Geldern des russischen Staates finanziert worden sei handelt. Der Film spielt im Russland des 19. Jahrhunderts und handelt von der jungen Frau Antonina Miliukova und ihrer nicht sonderlich glücklichen Ehe mit dem russischen Komponisten Pjotr Tschaikowski. Für den deutschsprachigen Raum ist ein Filmstart für Winter 2022 geplant.

Bild aus dem Film „Tchaikovsky's Wife“ (Prokino)


Ebenfalls im offiziellen Wettbewerb vertreten ist der Film „Acht Berge“ von Felix van Groeningen und Charlotte Vandermeersch. Der Film der belgischen Filmemacher*innen spielt in Italien und handelt von der langjährigen Freundschaft zweier Männer, die sich schon seit der Kindheit kennen.

Bild aus dem Film „Acht Berge“ (Polyfilm)


Der große Film des zweiten Festivaltags ist aber eigentlich „Top Gun: Maverick“. Für die Premiere der ursprünglich schon für 2020 geplanten Fortsetzung des 80er-Jahre-Hits „Top Gun“ gab es sogar einen Auftritt der französischen Kunstflugstaffel, die mit acht Kampfjets Streifen mit den Farben der französischen Flagge auf den Himmel über dem Roten Teppich zeichneten. Dass wir erst morgen über den Film berichten können, ist einem Kuriosum geschuldet, dass es in Cannes seit einige Zeit gibt. Während bei Festivals wie der Berlinale oder Venedig meist zuerst eine Pressevorführung, dann eine Pressekonferenz und dann die feierliche Premiere stattfindet, ist in Cannes seit einige Zeit die Pressevorführung erst nach (oder zeitgleich) mit der Galapremiere. Leander Caine kann sich den Film, also erst am Donnerstag anschauen. Was insofern seltsam ist, da der Film international schon in zahlreichen Pressevorführungen gezeigt wurde. Und ab nächsten Dienstag ist der Film dann auch schon in den österreichischen Kinos zu sehen.

Mehr zu „Top Gun 2“ gibt es daher daher morgen...
Der Autor
uncut_4fd94f1238.jpg
UNCUT

Forum

  • kontrovers

    na das passt ja wie die faust aufs auge:
    ein ehemaliger komiker und schauspieler wird hofiert, weil er einen stellvertreterkrieg gegen die bösen russen ausficht, die französische luftwaffe dreht eine ehrenrunde über der croisette, und tom cruise kriegt gar eine ehrenpalme für seine stuntorgien - oh, pardon, für sein (schauspielerisches?) lebenswerk. als "kontrovers" gilt aber die zulassung eines russisch ko-produzierten, mutmaßlich militär-propagandistisch unauffälligen films über die frau eines schwulen musikers?
    hallo...?!

    da möchte man glatt jeden respekt vor der filmindustrie verlieren - wenn nicht schon längst jedes fünkchen verloren wäre.
    r2pi_f4e09adb6c.jpg
    22.05.2022, 14:26 Uhr