Neu im Kino
Neu im Kino (Woche 52/2021)

Neu im Kino (Woche 52/2021)

Der Jahreswechsel ist im Vergleich zu den Vorwochen ruhig in den heimischen Kinos. Nur drei neue Produktionen sind angelaufen. Ein Programm à la Carte!
Foto: Filmladen

À la Carte! - Freiheit geht durch den Magen

Nach „Birnenkuchen mit Lavendel“ gibt es diese Woche ein neues kulinarische Kinoabenteuer des Franzosen Éric Besnard. Der Film spielt im Frankreich des 18. Jahrhunderts und handelt von einem hochbegabten Koch, der es sich mit dem Adel verscherzt, als er es wagt diesen eine Kartoffel auf den Tisch zu legen. Verstoßen geht es für ihn zurück auf einen Bauernhof und bekommt hier Besuch von einer geheimnisvollen Frau, die mehr über seine Kochkunst erfahren will.

Foto: Einhorn, Splendid Film

Die Königin des Nordens

Trine Dyrholm verkörpert in ihrem neuen Film die legendäre Margarethe I. Sie wurde nie gekrönt, nannte sich aber selbst Königin von Schweden und herrschte über ihren jungen Adoptivsohns Erik über Dänemark, Norwegen und Schweden. In Wien läuft der Film schon diese Woche an, ab nächsten Donnerstag ist er dann auch in Graz zu sehen.

Foto: Polyfilm

La dea fortuna - Die Göttin des Glücks

Der neueste Film des italienischen Regisseurs Ferzan Ozpetek lief im Herbst bereits bei den italienischen Filmwoche in Wien und Graz (Nuovo Cinema Italia) und ist nun in einigen österreichischen Kinos in der Originalversion mit Untertiteln zu sehen. In Graz läuft er zum Beispiel im Rechbauerkino. Jasmine Trinca (die für ihre Rolle den italienischen Filmpreis „David di Donatello“ bekam) spielt darin eine Frau, die zusammen mit ihren beiden Kindern ihre Freunde Alessandro und Arturo besucht. Das homosexuelle Paar ist bereits seit 15 Jahren zusammen und kämpfen damit die Leidenschaft in ihrer Beziehung nicht schwinden zu lassen. Nun sollen sie sich als Ersatzeltern beweisen.
Der Autor
uncut_4fd94f1238.jpg
UNCUT

Forum