Streaming
Neu im Heimkino (Woche 9/2021)

Neu im Heimkino (Woche 9/2021)

Ein prunkvoller Prinz, ein zugekokster Regisseur und eine rebellische Teenagerin sorgen für gute Unterhaltung in einer weiteren Woche im Heimkino.

Amazon Prime Video:

Foto: Amazon Studios

Der Prinz aus Zamunda 2

1988 reiste Eddie Murphy als afrikanischer Prinz zum ersten Mal nach New York City, um dort eine Gemahlin für sich zu suchen. Der Film wurde zu einem Klassiker, dessen Fortsetzung ganze 33 Jahre auf sich warten lies. „Der Prinz aus Zamunda 2“ trifft nun nach langem Warten frisch auf Amazon Prime ein. Auch im zweiten Teil verschlägt es Prinz Akeem wieder nach New York, denn er findet heraus, dass er dort einen Sohn hinterlassen hat. Die Suche nach dem verlorenen Sohn und Erben vereint wieder alle Schauspieler*innen aus dem Original, die in den letzten drei Jahrzehnten kaum gealtert zu sein scheinen. Für Fans des kultigen Prinzen.

Netflix:

Foto: Netflix

Moxie. Zeit, zurückzuschlagen

Tina Fey und Amy Poehler sind zwei der lustigsten Frauen Hollywoods und nach langjähriger Freundschaft auch perfekt aufeinander eingestimmt. Während Tina Fey mit „Girls Club“ eine der kultigsten High-School-Comedys der 2000er Jahre schrieb, mit der auch Amy Poehler als Cool Mom in die Filmgeschichte einging, setzte sich nun fast zwanzig Jahre später Amy Poehler in den Regiestuhl und produzierte eine High-School-Komödie für Netflix. „Moxie. Zeit, zurückzuschlagen“ hat zwar weitaus weniger Kultpotenzial als „Girls Club“, allerdings trifft es den aktuellen Zeitgeist und spricht wichtige Themen an, die vor allem junge Frauen heutzutage interessieren. Dabei nimmt er seine Botschaft bei all dem Spaß trotzdem ernst. Der Film handelt von einer scheuen 16-Jährigen, die inspiriert von der rebellischen Vergangenheit ihrer Mutter (Amy Poehler) ein anonymes Magazin herausbringt, das dem vorherrschenden Sexismus an ihrer Schule den Kampf ansagt. Für subversives Publikum, das Diversität und Konfrontation nicht scheut!

VOD:

Foto: Filmladen

Enfant Terrible

Neu als VOD startet diese Woche Oskar Roehlers Film „Enfant Terrible“, der die Geschichte von Rainer Werner Fassbinder erzählt. Fassbinder war, wohl anfänglich zur Überraschung vieler, eine der prägendsten Ikonen im Neuen Deutschen Film. Sein Leben war von Kokain-Exzessen überflutet und von Gegensätzen hin- und hergerissen. Trotzdem war er an Produktivität kaum zu überbieten. Das Verhältnis zu seinen Freunden, zu seinen Liebhabern und zu seinem Produktionsteam war einerseits von roher Rücksichtslosigkeit, andererseits von üppiger Empfindsamkeit geprägt, die auch die Anziehungskraft erklärt, die er auf viele ausgeübt hat. Diese Widersprüche werden in „Enfant Terrible“ genauso ungeschönt serviert. Der Film nimmt die Zuschauer mit auf eine Achterbahn der Gefühle – man ist entsetzt, überrascht, betroffen, unterhalten, in Feierlaune und erschöpft von der Feierlaune. Am Ende herrscht Verwunderung darüber, ob und weshalb man ihn eigentlich mag, und vor allem Staunen darüber, was ein Mensch in einem, leider recht kurzen Leben alles schaffen kann. Auch visuell sticht Enfant Terrible hervor. Die ungewöhnlichen Bilder und Kulissen wirken perfekt, um ein ungewöhnliches Leben darzustellen. Dieser Film ist nicht nur für Rainer Werner Fassbinder Fans, sondern für alle, die auch das etwas Bizarre zu schätzen wissen.

Disney+:

Foto: The Walt Disney Company

Raya und der letzte Drache

Zu guter Letzt noch ein Tipp für junge und junggebliebene Abenteurer. „Raya und der letzte Drache“ ist nun auf Disney+ zu sehen. Um endlich wieder Frieden zwischen den Völkern herzustellen, hat sich Raya auf eine gefährliche Mission begeben, um den letzten Drachen zu finden. Allein wird sie es jedoch nicht schaffen. Deshalb trommelt sie ein buntes Team zusammen. Werden sie es schaffen den letzten Drachen zu finden und Frieden zu stiften?

Falls die heimischen Lichtspielhäuser doch wieder einmal aufsperren dürfen, ist übrigens geplant, dass das Abenteuer um Raya auch noch in die Kinos kommen wird.
Die Autorin
stadtneurotikerin_948f8a00d1.jpg
Stadtneurotikerin

Forum

  • Newsletter-Gewinnspiel

    Die Gewinner von unserem aktuellen Newsletter-Gewinnspiel sind übrigens:
    maxedl
    Treadstone 71
    Herzlischen Glückwunsch!
    uncut_4fd94f1238.jpg
    08.03.2021, 10:33 Uhr