Festivals
Sundance Film Festival 2021 - Tag 1

Sundance Film Festival 2021 - Tag 1

Am ersten Tag des bekannten Independentfestivals geht es zurück in den Sommer 1969. Aber auch Kino aus Thailand, Blutiges um Mitternacht und ein US-Remake gab es zu sehen.
Heuer ist einiges anders beim Sundance Film Festival. Nicht nur, dass das renommierte Filmfestival heuer zum ersten Mal unter der Leitung von Tabitha Jackson steht, die zuvor für das Dokumentarfilm-Programm zuständig war. Jackson hat in ihrem ersten Jahr auch mit den allgegenwärtigen Problemen der Corona-Pandemie zu kämpfen und so findet die 37. Ausgabe des Festivals nicht wie gewohnt in den Kinos von Park City in Utah statt, sondern vor allem online. Für Uncut hat das den großen Vorteil, dass wir ohne eine beschwerliche Reise in die USA erstmals vom wohl bekanntesten Independentfestival berichten zu können.

Für unsere Kritiker Julia und Christian Pogatetz gab es am ersten Tag aus sechs gezeigten Filmen zu wählen. Christian entschied sich zuerst für den Dokumentarfilm, „Summer of Soul“ von Amir Khalib Thompson, besser bekannt als Questlove. Das Regiedebüt des Musikers wirft einen Blick auf das Harlem Cultural Festival, das im Sommer 1969 im Schatten des Woodstock-Festival und der Mondlandung stattfand und rund 300.000 Besucher*innen hatte. Im New Yorker Mount Morris Park traten dabei afroamerikanischer Musikergrößen wie B.B King, Nina Simone oder Stevie Wonder auf. Geschaut wird heuer online, aber vor dem Film trifft man sich in einem virtuellen Warteraum mit anderen Journalisten. Nach dem Film folgt jeweils das Zoom-Publikumsgespräch. Hier waren neben dem Regisseur auch zwei Originalmitglieder der Gruppe „The 5th Dimension“ anwesend, die damals auf der Bühne standen.

Sundance Film Festival

Für Julia startet der erste Tag mit dem Film „One for the Road“ aus der Schiene „World Drama“. Die thailändische Produktion ist der neueste Film von Nattawut Poonpiriya, der vor einigen Jahren mit dem Film „Bad Genius“ einen großen Erfolg feierte. In seinem neuesten Film geht es um einen jungen Mann in New York, der erfährt, dass sein bester Freund sterben wird. Daraufhin macht er sich auf nach Thailand, um ihn ein letztes Mal zu sehen und ihn dabei zu unterstützten, sich von seinen Verflossenen zu verabschieden.

Bei den Q&As nach den Filmen können online Fragen eingesendet werden, die dann von den anderen Teilnehmer*innen bewertet werden könnten. Die Fragen mit den meisten Likes werden dann dem Filmteam gestellt. Julias Frage, wie Wong Kar-Wai diesen Film beeinflußt hat schaffte es hier in die Auswahl und wurde gestellt. Der bekannte Regisseur Wong Kar-Wai war nämlich als Produzent an diesem Film beteiligt.

Sundance Film Festival

Die ersten beiden Filme haben unseren Kritikern schon einmal aussergewöhnlich gut gefallen, wie ihr in den Kritiken auf Uncut nachlesen könnt. Seine Premiere feierte heute aber auch der Film „CODA“, den Christian in der Wiederholung anschauen konnte. Es handelt sich dabei um das US-amerikanische Remake der französischen Komödie „Verstehen Sie die Béliers?“. Im Remake spielte neben Emilia Jones und Eugenio Derbez auch die Oscarpreisträgerin Marlee Matlin (Gottes vergessene Kinder) mit.

Bild aus dem Film „CODA“ (Filmverleih)

Die Genre-Schiene „Midnight“ wurde mit dem britischen Film „Censor“ von Prano Bailey-Bond eröffnet. Midnight ist hier allerdings relativ zu sehen. In den USA fand das Online-Screening zwar von 22 Uhr bis Mitternacht statt. Für das Uncut-Team ist das aber durch die Zeitverschiebung ein Filmstart um 4 Uhr morgens.

Bild aus dem Film „Censor“ (Silver Salt Films)

Christian und Julia werden sich aber auch in den nächsten Tagen noch die Nächte um die Ohren schlagen und euch vom Sundance Film Festival berichten.

Der Autor
uncut_4fd94f1238.jpg
UNCUT

Forum

  • Sundance Filmfestival from Home

    Wünsche Euch Julia und Christian viele großartige Filme und freue mich sehr auf jeden Artikel und jedes Podcast!
    Gleich am Anfang wurdet Ihr offensichtlich mit sehenswerten Filmen belohnt ...
    leandercaine_0fc45209c9.jpg
    31.01.2021, 12:59 Uhr