Festivals, Venedig
Die Gewinner von Venedig 2019

Die Gewinner von Venedig 2019

Der Film „Joker“ von Todd Phillips gewinnt den Goldenen Löwen, der Großer Preis der Jury geht an Roman Polanskis „J'accuse“
Im Kritikerspiegel von Venedig lag ja der Film „J'accuse“ des nicht gerade unumstrittenen Regisseurs Roman Polanski ganz vorne, gefolgt von „Joker“ von Todd Phillips, der auch auf Uncut die beste Bewertung des Festivals vorweisen konnte. Die Jury rund um die argentinische Filmemacherin Lucretia Martel zeichnete nun die Comicverfilmung mit Joaquin Phoenix als Joker mit dem Hauptpreis des Wettbewerbs aus. Mitte Oktober kommt der „Joker“ auch in die österreichischen Kinos.

Hier die wichtigsten Preisträger im Überblick:

Bester Film:

Joker von Todd Phillips

Großer Preis der Jury:

J'accuse von Roman Polanski

Beste Regie:

Roy Andersson für Über die Unendlichkeit - Om det oändliga

Beste Schauspielerin:

Ariane Ascaride in Gloria Mundi

Bester Schauspieler:

Luca Marinelli in Martin Eden

Beste/r Nachwuchsschauspieler/in:

Toby Wallace in Babyteeth

Bestes Drehbuch:

No.7 Cherry Lane - Ji Yuan Tai Qi Hao (Yonfan)

Spezialpreis der Jury:

The Mafia Is No Longer What It Used to Be von Franco Maresco

Orizzonti Award (Bester Film):

„Atlantis“ von Valentyn Vasyanovych