Festivals, Wien, Slash Filmfestival
slash einhalb 2019

slash einhalb 2019

Vom 2. - 4. Mai gibt es im Wiener Filmcasino wieder ein paar schmackhafte Leckerbissen des zeitgenössischen Genre-Films zu begutachten.
Am heutigen Abend feiert die bereits sechste Edition des „/Slash einhalb“-Festivals, die stark verkürzte Halbjahres-Fassung des gleichnamigen Festival des Fantastischen Films, im Wiener Filmcasino ihre Eröffnung. Das diesjährige Festival wird mit der Wien-Premiere des skandinavischen Horrorstreifens „Koko-di Koko-da“, in dem sich der Campingurlaub eines Liebespaars als fatale Fehlentscheidung erweist, eingeleitet.

Zu den großen Highlights des Festival-Programms zählt zweifelsohne auch der beinharte Krimi-Thriller „Dragged Across Concrete“ von Genre-Spezialist S. Craig Zahler, der bereits mit seinen bisherigen Beiträgen „Bone Tomahawk“ und „Brawl in Cell Block 99“ Eindruck in der Filmwelt erwecken konnte. In seinem neuesten Werk spielen Mel Gibson und Vince Vaughn zwei korrupte Polizisten, die als Gauner in die Unterwelt abtauchen.

Ebenfalls darf man sich auf das Survival-Drama „Arctic“ freuen, in dem ein zerzauster Mads Mikkelsen als Entdecker in Folge eines Flugzeugunglücks in der Antarktis landet und dort in der Eiseskälte ums nackte Überleben kämpfen muss.

Auf geballte Starpower baut auch der von Netflix produzierte biographische Thriller „Extremely Wicked, Shockingly Evil and Vile“. Darin verkörpert nämlich niemand geringeres als Zac Efron den berüchtigten Frauenmörder Ted Bundy und beweist dabei eindrücklich, dass dessen Tage als „High School Musical“-Bubi schon längst gezählt sind.

Zum Abschluss erwartet Genre-Liebhaber am Sonntag Abend noch ein ganz besonderes Schmankerl. Um das Festival abzurunden wird nämlich George A. Romeros legendärer Kultklassiker „Dawn of the Dead“ (hierzulande auch als „Zombie“ bekannt) aus dem Jahre 1978 auf der großen Leinwand gezeigt werden. Und als wäre das alleine nicht schon Grund genug zum Ausrasten, wird dem Ganzen noch eins daraufgesetzt: beim Screening wird mit Richard France nämlich auch einer der Original-Darsteller des Zombie-Meilensteins live im Kino anwesend sein.

Man darf sich also wohl wieder auf ein im mehrfachen Sinne fantastisches Wochenende freuen!

Freitag, 3. Mai 2019

Koko-di Koko-da
S/DK 2019, Regie: Johannes Nyholm
Arctic
Island 2018, Regie: Joe Penna
Dragged Across Concrete
Kanada 2018, Regie: S. Craig Zahler

Samstag, 4. Mai 2019

Sons of Denmark
Dänemark 2019, Regie: Ulaa Salim
Extremely Wicked, Shockingly Evil and Vile
USA 2019, Regie: Joe Berlinger
Messer im Herz
CH/F/Mex 2018, Regie: Yann Gonzalez
The Hole in the Ground
Irland 2019, Regie: Lee Cronin

Sonntag, 5. Mai 2019

Zombie - Dawn of the Dead
USA/I 1978, Regie: George A. Romero
Der Autor
chrostv_39178447dd.jpg
chrosTV

Forum