Neu im Kino
Neu im Kino (KW 52/2018)

Neu im Kino (KW 52/2018)

In der neuen Kinowoche verarbeiten gleich zwei junge Ausnahmetalente ihren Kummer und Schmerz in Kunst
Foto: Warner Bros

Der Junge muss an die frische Luft

Hape Kerkeling ist einer der beliebtesten Comdedians Deutschlands. Auch wenn wir in Österreich nicht immer den Humor unserer Nachbarn teilen, lässt diese Adaption von Hape Kerkelings Autobiografie unsere Herzen wohl nicht unberührt. Erzählt wird die Geschichte des jungen Hape. Ein Schicksalsschlag führt dazu, dass er das Geschenk des Lachens schon früh entdeckt. In dem aufgeweckten Jungen scheint schon damals ein Talent zu schlummern, das seiner Familien auch in schweren Zeiten Trost spendet. Für alle, die daran glauben, dass Lachen Kummer vertreiben kann.

Foto: Prokino, Polyfilm

Mary Shelley

Elle Fanning spielt in dieser Biografie die junge britische Autorin Mary Wollstonecraft Godwin. Im London des Jahres 1814 lernt sie mit zarten sechzehn Jahren Percy Shelley kennen und lieben. Ihre Beziehung steht von Anfang an unter keinem guten Stern und bringt viel Leid und Unheil. Eben dieses Leid und Unheil hilft ihr als Autorin, ihren Stil zu finden. Das Drama beleuchtet die Frau hinter „Frankenstein“ und erzählt uns die Entstehungsgeschichte eines der bedeutsamsten Romane der Weltliteratur. Für alle, die die junge Autorin Mary Shelley kennenlernen wollen.

Foto: Filmladen

Shoplifters - Familienbande

Hirokazu Koreedas japanisches Drama wurde bei den diesjährigen Filmfestspielen in Cannes mit der Goldenen Palme ausgezeichnet und gilt als einer der Favoriten der diesjährigen Award-Season in der Rubrik für den besten fremdsprachigen Film. „Shoplifters“ handelt von einer Familie, die sich mit Ladendiebstahl über Wasser hält. Eines Tages finden sie ein hilfloses Mädchen auf der Straße und nehmen sie bei sich auf. Schon bald wird ihre gaunerische Familienroutine auf die Probe gestellt.
Die Autorin
stadtneurotikerin_948f8a00d1.jpg
Stadtneurotikerin

Forum