Caines Corner
Caines Corner: Vorschau 2018

Caines Corner: Vorschau 2018

Welche Filme Leander Caine dieses Jahr nicht verpassen möchte
100 Jahre Ende des Ersten Weltkriegs, 50 Jahre Revolution in 1968, 20 Jahre nach der Sichtung einiger modernen Klassiker wie „Titanic“, „Starship Troopers“, „Out of Sight - Liebe, Lust und andere Laster“, „Boogie Nights“ und „Besser geht's nicht“ habe ich mir vier Filme ausgesucht, die auf meiner heurigen „To-Watch“-Liste ganz oben stehen.

Den ersten Streifen konnte ich bereits zufällig schon bewundern – Guillermo del Torros „Shape of Water“ ist ein phantastisches Märchen mit einer bewegenden und im wahrsten Sinne des Wortes „nassen“, aber herzerwärmenden Love-Story, das noch lange nach dem Kinobesuch in schöner Erinnerung bleibt.

Mit „Solo: A Star Wars Story“ verbinde ich galaktische Gefühle aus frühester Jugend und möchte trotz der Reibereien am Set auch dem neuesten Abenteuer um die Anfänge von Han Solo eine Chance geben. ROGUE ONE ist ein gutes Beispiel, wie es gelingen kann.

Predator - Upgrade“ ist ebenfalls mit einer Hoffnung auf „besser“ verbunden als die eher enttäuschenden Filme, die ohne Arnold Schwarzenegger zum Predator- bzw. Alien-Universum entstanden sind. Auf dem Regiestuhl ist einer dabei, der seinerzeit „Big Arnie“ zwar helfen wollte, aber im Film vom Predator liquidiert wurde – Shane Black, Mastermind des LETHAL WEAPON-Drehbuchs. Jetzt hat Shane Black die Möglichkeit mit „The Predator“ die Fans zu besänftigen.

Auch die Dreharbeiten zu „Bohemian Rhapsody“ standen unter keinem guten Stern. Nach sexuellen Vorwürfen kam Regisseur Bryan Singer angeblich nicht mehr zum Set. Offensichtlich hat das Studio mit Dexter Flechter für Ersatz gesorgt. Freddie Mercury bzw. Queen sowie die gesamte Film- und Musikwelt erhoffen sich ein würdiges Werk. Wenn der Film es nicht tut, die Musik bleibt auf jeden Fall unsterblich.

Das ist mein erster Caines-Corner-Artikel nach dem überraschenden Ableben meiner geliebten Mutter. Ich hoffe, dass sie vom Himmel aus das eine oder andere Mal mit mir ins Kino geht. Nach unserem letzten gemeinsamen Kinobesuch im September des Vorjahres hat sie nach dem Kinobesuch gesagt: „Morgen will ich den Film nochmals anschauen!“. Ich denke immer an Dich.