Festivals
Filmfestspiele von Venedig 2017

Filmfestspiele von Venedig 2017

Die 74. Filmfestspiele von Venedig werden heute mit dem Film „Downsizing“ von Alexander Payne eröffnet.
Zwischen 30. August und 9. September 2017 werden bei den Filmfestspielen von Venedig 21 Filme im Rennen um den Goldenen Löwen gezeigt. Jurypräsident ist heuer die Schauspielerin Annette Bening.

Im Wettbewerb der 74. Filmfestspiele von Venedig laufen:

Human Flow
Deutschland 2017, Regie: Ai Weiwei
Mother!
USA 2017, Regie: Darren Aronofsky
Suburbicon
USA 2017, Regie: George Clooney
Shape of Water
USA 2017, Regie: Guillermo del Toro
Der Affront
USA/F/B/ RL/CY 2017, Regie: Ziad Doueiri
Das Haus am Meer
Frankreich 2017, Regie: Robert Guédiguian
Lean on Pete
Großbritannien 2017, Regie: Andrew Haigh
Mektoub, My Love: Canto Uno
Frankreich 2017, Regie: Abdellatif Kechiche
The Third Murder
Japan 2017, Regie: Hirokazu Koreeda
Nach dem Urteil
Frankreich 2017, Regie: Xavier Legrand
Love & Crime
Italien 2017, Regie: Antonio Manetti, Marco Manetti
Foxtrot
F/Isr/RL 2017, Regie: Samuel Maoz
Three Billboards Outside Ebbing, Missouri
USA/UK 2017, Regie: Martin McDonagh
Hannah
I/F/B 2017, Regie: Andrea Pallaoro
Downsizing
USA 2017, Regie: Alexander Payne
Angels Wear White
China 2017, Regie: Vivian Qu
Una famiglia
Italien 2017, Regie: Sebastiano Riso
First Reformed
USA 2017, Regie: Paul Schrader
Sweet Country
Australien 2017, Regie: Warwick Thornton
Das Leuchten der Erinnerung
I/F 2017, Regie: Paolo Virzì
Ex Libris: New York Public Library
USA 2017, Regie: Frederick Wiseman


Weiters laufen außer Konkurrenz:
„Brawl in Cell Block 99“ von S. Craig Zahler
„Il colore nascosto delle cose“ von Silvio Soldini
„Cuba and the Cameraman“ von John Alpert
„The Devil and Father Amorth“ von William Friedkin
„Diva!“ von Francesco Patierno
„La fidèle“ von Michaël R. Roskam
„Jim & Andy: The Great Beyond. The Story of Jim Carrey, Andy Kaufman and Tony Clifton“ von Chris Smith
„Happy Winter“ von Giovanni Totaro
„Loving Pablo“ von Fernando León de Aranoa
„La mélodie“ von Rachid Hami
„My Generation“ von David Batty
„Our Souls at Night“ von John Alpert
„Outrage Coda“ von Takeshi Kitano
„Piazza Vittorio“ von Abel Ferrara
„The Private Life of a Modern Woman“ von James Toback
„Ryuichi Sakamoto: Coda“ von Stephen Nomura Schible
„Il Signor Rotpeter“ von Antonietta De Lillo
„This is Congo“ von Daniel McCabe
„Victoria & Abdul“ von Stephen Frears
„Wormwood“ von Errol Morris
„Zama“ von Lucrecia Martel
„Zhuibu(Manhunt)“ von John Woo