Cannes 2017
>Cannes 2017 - Der Wettbewerb

Cannes 2017 - Der Wettbewerb

Der Film „Les fantômes d'Ismaël“ von Arnaud Desplechin eröffnet die 70. Internationalen Filmfestspiele von Cannes. Im Wettbewerb läuft heuer unter anderem Michael Hanekes „Happy End“.
Das Filmfestival in Cannes feiert heuer seinen 70. Geburtstag. Aufregung gab es bereits im Vorfeld rund um die beiden von Netflix produzierten Filme „Okja“ und „The Meyerowitz Stories“. Nachdem man sich mit Netflix nicht darauf einigen konnte den Film abseits des Streamingdienstes auch in die regulären Kinos zu bringen, entschied sich die Festivalleitung die Regeln für die kommenden Jahre zu ändern. Künftig müssen alle Filme, die im Wettbewerb von Cannes laufen auch einen Kinostart in Frankreich anstreben. Ganz sicher in Frankreich (und natürlich auch in Österreich) starten wird der Film „Happy End“ von Michael Haneke. Haneke könnte damit nach „Funny Games“ und „Liebe“ zum dritten Mal die Goldene Palme gewinnen. Ob und was er gewinnt entscheidet aber die Jury, die heuer vom Cannes-Stammgast Pedro Almodóvar geleitet wird. In der Jury sitzen weiters Will Smith, Jessica Chastain, Bingbing Fan, Agnès Jaoui, Chan-wook Park, Paolo Sorrentino, der Komponist Gabriel Yared und die deutsche Regisseurin Maren Ade.

Der Wettbewerb 2017:

120 Beats Per Minute
Frankreich 2017, Regie: Robin Campillo
Aus dem Nichts
Deutschland 2017, Regie: Fatih Akin
The Day After
Korea 2017, Regie: Sang-soo Hong
Good Time
USA 2017, Regie: Ben Safdie, Joshua Safdie
Happy End
A/D/F 2017, Regie: Michael Haneke
Hikari - Radiance
F/J 2017, Regie: Naomi Kawase
Jupiter's Moon
Ungarn 2017, Regie: Kornél Mundruczó
A Gentle Creature
Frankreich 2017, Regie: Sergey Loznitsa
Amant Double
Frankreich 2017, Regie: François Ozon
Le redoutable
Frankreich 2017, Regie: Michel Hazanavicius
Loveless
Frankreich 2017, Regie: Andrey Zvyagintsev
Okja
USA/Kor 2017, Regie: Joon Ho Bong
Rodin
F/B 2017, Regie: Jacques Doillon
Die Verführten
USA 2017, Regie: Sofia Coppola
The Killing of a Sacred Deer
USA/UK 2017, Regie: Yorgos Lanthimos
The Meyerowitz Stories
USA 2017, Regie: Noah Baumbach
The Square
D/F/S/ DK 2017, Regie: Ruben Östlund
Wonderstruck
USA 2017, Regie: Todd Haynes
You Were Never Really Here
USA/F 2017, Regie: Lynne Ramsay

Außer Konkurrenz:

Based on a True Story
F/B 2017, Regie: Roman Polanski
How to Talk to Girls at Parties
USA/UK 2017, Regie: John Cameron Mitchell
Les fantômes d'Ismaël
Frankreich 2017, Regie: Arnaud Desplechin
Blade of the Immortal
UK/J 2017, Regie: Takashi Miike
Visages, villages
Frankreich 2017, Regie: Agnès Varda, JR

Midnight Screenings:

A Prayer Before Dawn
F/UK 2017, Regie: Jean-Stéphane Sauvaire
The Villainess
Korea 2017, Regie: Jung Byung-gil
The Merciless
Korea 2017, Regie: Sung-hyun Byun

Special Screenings:

„12 JOURS“ von Raymond DEPARDON
„24 FRAMES“ von Abbas KIAROSTAMI
„CARRÉ 35“ von Éric CARAVACA
Eine unbequeme Fortsetzung - Der Stand der Dinge (USA, Regie: Bonni Cohen, Jon Shenk)
„KEUL-LE-EO-UI KA-ME-LA“ von HONG Sangsoo
„NAPALM“ von Claude LANZMANN
„DEMONS IN PARADISE“ von Jude RATNAM
„LE VÉNÉRABLE W.“ von Barbet SCHROEDER
„NOS ANNÉES FOLLES“ von André TÉCHINÉ
„SEA SORROW“ von Vanessa REDGRAVE
„PROMISED LAND“ von Eugene JARECKI
„THEY“ von Anahita GHAZVINIZADEH
„TOP OF THE LAKE: CHINA GIRL“ von Ariel KLEIMAN und Jane CAMPION
„TWIN PEAKS“ von David LYNCH
„ZOMBILLENIUM“ von Arthur DE PINS und Alexis DUCORD
Der Autor
uncut
UNCUT

Forum