Boxoffice

Top 10 USA (KW 47/2016)

Der Disney-Animationsfilm „Vaiana“ ist die neue Nummer eins der US-Kinocharts.
Mit 55,5 Millionen Dollar ist der neueste Disney-Animationsfilm „Moana“ die neue Nummer eins der amerikanischen Kinocharts. Bei uns wird der Film in rund einem Monat unter dem Titel „Vaiana“ in die Kinos kommen.

Für den Film „Allied - Vertraute Fremde“ mit Brad Pitt und Marion Cotillard reichte es mit 13 Millionen Dollar für den vierten Platz. Auch dieser Film läuft in einem Monat in Österreich an.

Die Komödie „Bad Santa 2“ mit Billy Bob Thornton landete mit 6,1 Millionen Dollar auf dem achten Platz. Der erste Teil brachte vor 13 Jahren auf fast doppelt so viel.

Nur 1,5 Millionen Dollar spielte der Film „Regeln spielen keine Rolle“ von und mit Warren Beatty ein. Damit reichte es nur für den zwölften Platz. Momentan ist ein Österreichstart des Films für April 2017 geplant.

Unter den zahlreichen Kleinstarts hatte der Film „Lion“ den besten Kopienschnitt, gefolgt von „Miss Sloane“.

Forum

  • Wieder mal der Filmtitel...

    Was, Vaiana heißt eigentlich Moana? Warum wieder mal ein Titel umbenannt wurde weiß keiner. Dafür ist meine Vorfreude ungetrübt: Seit ich den ersten Trailer gesehen habe bin ich restlos begeistert und erwarte den Film sehnsüchtig. Ich hoffe, er wird so gut, wie der Trailer verspricht! Ein erstes Indiz ist auf jeden Fall der Platz 1 in den Charts. Das kann. Ich lügen (hoffe ich)...

    Auf Bad Santa 2 freue ich mich auch schon... bestimmt erfrischend anders :-)
    IMG_0315
    28.11.2016, 19:41 Uhr
    • Vaiana

      Also das mit Vaiana und Moana verstehe ich auch nicht, warum da Disney den Titel geändert hat. Macht es ja auch für da Merchandising schwieriger...
      treadstone71
      07.12.2016, 23:03 Uhr
    • moana, vaiana, oceania

      der grund für die titeländerung von moana: in spanien, frankreich und deutschland ist moana ein eingetragener markenname. in italien wird der film als oceania herausgebracht, da der ursprüngliche name an die bekannte, verstorbene pornodarstellerin moana pozzi erinnert. eine google-suche in italien würde vermutlich mehrere pornofilme auflisten - noch schlimmer fürs marketing...
      InstaFun_2013-9-3_jpg(5)
      08.12.2016, 18:45 Uhr
    • @r2pi

      Danke für die Info, das wusste ich nicht.
      Sehr interessant.
      treadstone71
      08.12.2016, 22:25 Uhr