Caines Corner
Caines Corner: Filme im Original

Caines Corner: Filme im Original

Leander Caine über seine Liebe zum Kino und zur Originalversion von Filmen.
Warum liebe ich das Grazer KIZ RoyalKino so sehr? Weil es ein phantastisches Kino ist, das anspruchsvolle, aber auch Mainstreamfilme zeigt – immer in Originalfassung und meist untertitelt. Diese Variante ist mir persönlich am liebsten. Auch wenn man zumeist Englisch beherrscht, sind einige Filme immer wieder sehr herausfordernd und schwer zu verstehen. Was mir ewig in Erinnerung bleiben wird ist „No Country for Old Men“ – mein „tex-mex-Spanglish“ reichte hier einfach nicht aus. Deshalb ein erneuter Versuch auf Deutsch, das aber auch seine Tücken hatte. Tommy Lee Jones auf Deutsch zu hören, nachdem man ihn auf Englisch konsumiert hat, fällt einfach schwer ...

Auch beim Mitlesen der Untertitel gibt es einen Nachteil, man konzentriert sich sehr auf das Mitlesen, dass man manchmal interessante und wichtige Details im Bild nicht oder teilweise mitbekommt. Manchmal passiert es aber auch, dass ein Film zweifach untertitelt ist: z.B. Deutsch und Französisch. Egal, ob man will oder nicht – das Auge liest immer mit. In dem genannten Fall wird es herausfordernd. Auch wenn man muttersprachlich Deutsch beherrscht, liest man alle Untertitel mit. Das ist mir bei den Filmfestspielen von Cannes mehrfach passiert. Besonders in Erinnerung sind die Filme „Import/Export“ und „Atmen“ geblieben. Es ist ja auch witzig zu lesen, wie man österreichischen Dialekt übersetzt :-) Einen Film habe ich Anfang der 90er Jahre in Brüssel gesehen, der hatte sogar dreisprachige Untertitel: „True Romance“. Das ist mein Rekordhalter.

Erst kürzlich war ich in Lviv/Lemberg und wollte mir aus dem reichhaltigen Kinoprogramm einen Film anschauen. Zu meiner Enttäuschung wurde in der ganzen Stadt kein einziger Streifen im Original gezeigt. Habe mir überlegt „Don't Breathe“ auf Ukrainisch anzuschauen, habe es aber dann doch nicht gewagt, da meine Ukrainisch-Sprachkenntnisse minimal sind. Es gibt Filme, die von den Bildern leben, aber das war mir in diesem Fall letztendlich ein zu gewagtes Experiment.

In vielen Städten (Europas) gibt es zumindest ein Kino, dass Filme im Original zeigt. Meiner Meinung nach sind das aber noch immer zu wenige! Aber mein Lieblingskino diesbezüglich ist und bleibt das KIZ RoyalKino in Graz. Da freue ich mich wieder hinzugehen und ein Meisterwerk im Original zu entdecken. Welche Version bevorzugst Du – Original oder synchronisiert?
  • Newsgalerie
  • Newsgalerie
  • Newsgalerie
  • Newsgalerie
  • Newsgalerie
Der Autor
leandercaine_0fc45209c9.jpg


Forum

  • Aus Prinzip auf Englisch

    In Wien ist das Angebot an englischen Filmen größer und ich gehe sie aus Prinzip nur auf Englisch. Deutsch schaue ich höchstens wenn das +1 meint, sie oder er würden sich mit Deutsch wohler fühlen. Ich empfinde es einfach als authentischer und das Englisch sollte normalerweise reichen, um alles zu verstehen. Dubbing ist eine schlimme Angewohnheit des deutschsprachigen Raums und es passiert mir immer wieder, dass vor allem skandinavische Freunde an mich herantreten und meinen "Was, ihr habt das noch immer alles auf Deutsch? Warum?". Abgesehen vom Kinoangebot sollte es auch vermehrt Zweiton-Kanal im Fernsehen geben, aber leider ist da das Angebot auch sehr begrenzt.
    Bezüglich Untertitel, man gewöhnt sich sehr schnell dran. Auch wenn es das Sehverhalten etwas beeinflusst, bekommt man trotzdem sehr gut das Geschehen und den Text mit, auch wenn man sich mehr konzentrieren muss. Bei den meisten Filmen ist es im Endeffekt doch so, dass man sowieso nicht verstehen würde, was die Charaktere wirklich sagen. Übersetzen ist kein 1:1 Job, daher wird man die perfekte Synchronisation nie finden können.
    susn_15a35adfde.jpg
    25.10.2016, 12:13 Uhr
  • Gespalten

    Ich konsumiere wohl 75% aller Filme (und Serien) im Original. Die Ausnahmen sind Filme, wo es aus irgendeinem Grund keine Untertitel gibt oder Kino-Besuche, wo es nur die deutsche Version gibt.
    Ich schaue aber Filme nicht ungern in der synchronisierten Fassung, weil es immer wieder wirklich gelungene Synchro gibt und auch weil ich bei Sprechern meine Lieblinge habe (z.B. gucke ich wegen Andreas Fröhlich gerne mal alles mit John Cusack oder Edward Norton auch auf Deutsch).
    Andererseits sehe ich besonders meine Lieblingsschauspieler am liebsten im Original und leide manchmal sehr, wenn das nicht möglich ist.
    Jedenfalls aber sollte die Leistung der Synchronstudios mehr gewürdigt werden, als das der Fall ist. Das ist harte, kreative Arbeit und eine große Herausforderung. Es gibt meiner Meinung nach auch Fälle, wo deutsche Sprecher die originalen übertreffen, wo einfach die Schauspielleistung beim Sprecher besser ist. Ebenso wie es Übersetzungen gibt, die für mich manches besser rüberbringen, als die Originale - wenn auch meist nur punktuell.
    Die Schauspielleistung zu beurteilen ist natürlich hauptsächlich in der Originalfassung legitim - denn sonst beurteile ich zu mindestens 50% den Synchronsprecher. Allein schon deswegen halte ich es lieber mit dem Original.
    lex217_0d8e49e998.jpg
    19.10.2016, 22:26 Uhr
  • die Bequemlichkeit...

    Natürlich ist man gerne bequem - ich sehe mir Filme zu 99% in Deutsch an. Auf Englisch sehe ich mir nur etwas an, wenn der deutsch-österreichische Erscheinungstermin sehr weit hinten liegt, und der Film mich wirklich brennend interessiert. Bei den Leuten, die mit mir ins Kino gehen, ist das ebenso. Bei Serien sieht das Ganze aber komplett anders aus: Es gibt so einige Serien, die es bis zu einem gewissen Zeitpunkt nur auf Englisch gab, oder Serienstaffeln, die noch immer nicht ins Deutsche übersetzt waren. Diese habe ich mir sofort angesehen. Dann ist es für mich immer schwer, zurück ins Deutsche zu übersetzen, da ich alle Charaktere nun schon mit Original-Stimme kenne.

    Generell bin ich natürlich nicht abgeneigt mir einen Film im Original-Ton anzusehen, wenn es Untertitel gibt und ich die Sprache nicht verstehe. (Wenn er einfach nicht übersetzt wurde, und er mich wirklich interessiert)
    1546434165-129608-zoom-500x600_c2da3c7708.jpg
    19.10.2016, 21:32 Uhr