Caines Corner
Caines Corner: 25 Jahre Terminator 2

Caines Corner: 25 Jahre Terminator 2

Leander Caine feiert den 25. Geburtstag von „Terminator 2 - Judgement Day“.
Für mich ist es einfach unglaublich, dass dieser moderne Filmklassiker ein Vierteljahrhundert alt sein soll. Ich kann mich noch sehr gut an die Premiere um den österreichischen Nationalfeiertag 1991 erinnern. Als einer der letzten Zuschauer konnte ich noch ein Kinoticket ergattern. Arnold Schwarzenegger konnte zwar nicht persönlich zur Premiere nach Graz kommen, aber er schickte eine Videomessage mit der Aufforderung T2 mindestens 5 (!) Mal anzuschauen. Dem bin ich nachgekommen – mindestens 3x habe ich „Terminator 2 - Tag der Abrechnung“ in einem Lichtspieltheater gesehen, und mindestens 10x auf VHS und DVD oder im Fernsehen. Der Überraschungscoup war, dass der T-800 (Arnold Schwarzenegger) dieses Mal der Gute ist und John Connor beschützt. Skynet schickt mit dem T-1000 einen anscheinend unzerstörbaren „Flüssig-Terminator“ (genial dargestellt und in der Rolle seine Lebens: Robert Patrick) in den Kampf um das Überleben der Menschheit ...

Terminator 2

Was ist so faszinierend an diesem zeitlosen Film? Es passt einfach alles: Die Story begeistert mit tollen Darstellern, die Musik ist grandios und die Spezial-Effekte bzw. die Action waren ihrer Zeit voraus. Die ersten Bilder zum Film habe ich in einer Zeitschrift namens „Kino“ entdeckt. Ich weiß noch genau, dass mich die Vorankündigung und die Bilder zum Film begeisterten. Konnte es kaum erwarten den Film endlich im Kino anzuschauen. Der Streifen erfüllte nicht nur die Erwartungen, sondern bei jedem Mal anschauen kommt man drauf, dass es nicht nur ein Meisterwerk der Unterhaltung ist, sondern wirklich zum Nachdenken anregt. Erst kürzlich war ich in den Katakomben von Odessa und musste über die Atombombenangst der 60er-Jahre nachdenken bzw. kam mir zum Thema Atomwahnsinn sofort TERMINATOR ins Gedächtnis.

Terminator 2

James Cameron hat angekündigt, dass eine 3D-Version geplant sei und schon bald ins Kino käme. Da kann ich nur gratulieren und aus Ablehnung von 3D freue ich mich die DVD wieder auszupacken. Nur welche Version bloß? Neben der Kinoversion gibt es eine „Special Edition“, aber auch einen „Directors Cut“. Auf „Blu Ray“ soll es einen „Ultimate Cut“ geben. Am liebsten jedoch ist mir immer noch die Originalkinofassung von 1991 – das ist die Version, die ich am besten kenne und liebe. Wie feierst Du den Geburtstag des jüngsten Gerichts?
Der Autor
leandercaine_0fc45209c9.jpg


Forum

  • Eine technische Revolution und eine erschreckende Zukunftsvision

    Auch für mich zählt 'Terminator 2' zu den wichtigsten Filmen der 90er-Jahre und gilt zudem in meinen Augen völlig zurecht als einer der bedeutsamsten Vertreter des Sci-Fi/Actionkinos. Bereits 'The Terminator' aus dem Jahre 1984 konnte mich absolut faszinieren. Auch wenn der Film mit einem Budget von gerade einmal 6 Mio $ weit weniger Geld verschlang, als der Großteil seiner anderen Werke, hat der Film durch clevere Tricks, wie einem Stop-Motion-Terminator immer noch einen gewissen visuellen Charme. Besonders jedoch das Horrorszenario einer blutrünstigen Killermaschine, der Aspekt, weswegen Teil 1 in Zeiten, in denen immer mehr Wert auf maschinelle Arbeit gelegt wird, immer noch brandaktuell. Durch das hohe Einspielergebnis des ersten Teils, hatte dann der 7 Jahre später veröffentlichte 'Terminator 2: Judgment Day' weit mehr an Produktionsbudget zu Verfügung. Dies nützte Cameron dafür, um mit dem Morpheffekt erstmals in der Geschichte des Kinos eine humanoide Gestalt mithilfe von CGI-Effekten zu rendern. Bis heute zählt T2 durch seine unfassbar ambitionierte Mixtur aus praktischen und am Computer gerenderten Effekten, sowie den wunderschön gestalteten Setpieces zu den meiner Meinung nach visuell beeindruckendsten Filmen aller Zeiten. Auch wenn das Konzept von Teil 1 leicht verändert wurde, ist auch T2 noch brandaktuell. Wenn man nur ein wenig in die Medien schaut, wird einem schnell klar, dass ein Atomkrieg schon lange kein undenkbares Szenario mehr ist. Von Jahr zu Jahr scheint jenes Horrorszenario immer mehr zu einer bitteren Realität zu werden. Auch der Kampf 'Mensch gegen Maschine' klingt durch vielerlei Fortschritte im Bereich 'Künstlicher Intelligenz' nicht mehr so unerreichbar, wie noch vor 25 Jahren..... Ich finde es äußerst schade, dass Cameron lieber an Forsetzungen zu seinem meiner Meinung nach schwächsten und unoriginellsten Werk arbeitet, und zwar 'Avatar' (2009), anstatt sein mittlerweile durch größtenteils uninspirierte Sequels zerstörtes 'Terminator'-Franchise zu revitalisieren. Hoffe jedenfalls sehr, dass dieses Meisterwerk nächstes Jahr nicht nur in US-amerikanischen Kinos in 3D re-released wird, sondern auch wieder seinen Weg in die österreichischen Lichtspielhäuser finden wird!
    chrostv_39178447dd.jpg
    22.09.2016, 01:21 Uhr
  • Meilenstein der Filmgeschichte

    Nicht nur, weil er zu den wenigen Fortsetzungen gehört, die besser waren als der 1. Teil, sondern weil er mit dem bereits erwähnten Mix aus Emotionen und Dramatik sowie Humor so wunderbar punkten konnte ist der Film für mich einer der absoluten Meilensteine der Filmgeschichte.
    harry.potter_aadba0451b.jpg
    21.09.2016, 21:54 Uhr
  • T2 - Ewig Kult.

    Wenn es einen Action-Film der 90er gibt, der ein so zeitlos in Popkultur verankertes Universum aufbaut, mit großartigem Pacing, eine perfekte Mischung aus Dramatik, Emotion, Action, ein heute noch sehenswertes Sound- und Production Design, und bei dem ich sogar in einer der Endszenen heimlich eine Träne verdücken muss, dann ist das T2.
    Selbst habe ich die (damals für DVD-Verhältnisse) hervorragend gemasterte German Ultimate Edition im Steelcase. Ein Klassiker.
    sky_76_e823183c55.jpg
    21.09.2016, 21:15 Uhr