Neu im Kino
Neu im Kino: Woche 36/2016

Neu im Kino: Woche 36/2016

Die neue Kinowoche kitzelt unsere Nerven, raubt unseren Atem und bricht uns das Herz.

Nerve

Im Cults Musikvideo aus 2011 standen Emma Roberts und Dave Franco bereits als Pärchen vor der Kamera. Da die Chemie zwischen den beiden offenbar stimmt, darf man die zwei jetzt auch zusammen auf der großen Leinwand bewundern. Im Thriller „Nerve“ wird aus einer spannenden Runde einer illegalen Online-Variante von Wahrheit oder Pflicht schon bald ein gefährliches Spiel, aus dem die beiden nicht mehr aussteigen können. Gemeinsam versuchen sie nicht nur als Gewinner, sondern überhaupt lebendig aus diesem Spiel herauszukommen – und das ganze Internet beobachtet sie dabei. Für Freunde von Nervenkitzel.

Don't Breathe

Wem Nervenkitzel nicht genügt, für den gibt es noch Atemstillstand im Angebot. Im Horrorstreifen „Don’t Breathe“ brechen drei Freunde bei einem reichen, blinden Mann ein – ein großer Fehler, wie sich bald herausstellt, denn dieser dreht den Spieß um. Aus den Einbrechern werden die Gejagten und die liefern sich ein atemberaubendes Versteckspiel mit dem Blinden. Für Horror-Fans, die mehr als nur das übliche Gemetzel suchen.

The Light Between Oceans

Wer nicht so auf der düsteren Seite der Gefühlswelt zuhause ist, der kann in „The Light Between Oceans“ die malerische Küste Australiens genießen und Michael Fassbender als Leuchtturmwärter dabei zusehen, wie er mit seiner Ehefrau ein Baby großzieht, das in einem Ruderboot an die Küste gespült wurde. Jahre später droht das unverhoffte Familienglück aber zu zerbrechen, als das Paar zufällig auf die leibliche Mutter (Rachel Weisz) des Kindes trifft. Für Freunde von wunderschön inszeniertem Herzschmerz.

Weitere Neustarts

Des Weiteren startet noch der deutsche Animationsfilm „Molly Monster - Der Kinofilm“, der in einer bunten Monsterwelt spielt, die besonders unsere kleinen Zuschauer begeistern will. Die deutsche Komödie „Männertag“ vereint nach zwanzig Jahren alte Schulfreunde wieder. Die britische Komödie „Absolutely Fabulous - Der Film“ basiert auf der gleichnamigen BBC-Serie und erzählt die Geschichte der in die Jahre gekommenen Freundinnen Edina und Patsy, die nachdem sie die Londoner Modeszene auf den Kopf stellen, an die französische Riviera flüchten, um dort wieder zu Ruhm zu gelangen. In der französischen Komödie „Der Landarzt von Chaussy“ wird ein Arzt krank und muss, obwohl er sich für unersetzbar hält, eine Vertretung suchen. Das deutsch-österreichische Drama „Lou Andreas-Salomé“ erzählt von der Titelheldin, die sich ganz der Poesie und der Philosophie verschreibt und es ablehnt, zu heiraten. Trotzdem verdreht sie den Intellektuellen Friedrich Nietzsche und Rainer Maria Rilke den Kopf. Und der indische Film „Baar Baar Dekho“ erzählt eine Liebesgeschichte und bedient sich dafür vieler Voraus- und Rückblenden.
Die Autorin
stadtneurotikerin_948f8a00d1.jpg
Stadtneurotikerin

Forum