Neu im Kino
Neu im Kino: Woche 51/2015

Neu im Kino: Woche 51/2015

Endlich kommt der mit großer Spannung erwartete siebente Teil der erfolgreichsten Filmreihe aller Zeiten in die Kinos. Und ist dann vielleicht nicht einmal der „beste“ Neustart der Woche.

Star Wars - Das Erwachen der Macht

George Lucas hat mit „Star Wars“ Filmgeschichte geschrieben. Er hat die erfolgreichste Filmreihe aller Zeiten ins Leben gerufen und mittlerweile sämtliche Rechte an Disney verkauft. Seit Wochen und Monaten stehen wir nun unter Marketing-Dauerbeschuss und die Vorfreude auf die Fortsetzung der Geschichte steigt ins unermessliche. Es ist sogar zu erwarten, dass „Star Wars - Das Erwachen der Macht“ sämtliche Rekorde an den Kinokassen sprengen wird. George Lucas ist zwar nicht mehr am Projekt beteiligt, dafür aber viele der Stars von damals. Mark Hamill, Carrie Fischer und natürlich Harrison Ford sind Stars unserer Jugend und Kindheit. Zumindest bei den meisten unter 60. Die Erwartungen an den neuen Teil sind hoch. Vielleicht sogar zu hoch? Realistisch betrachtet wird Regisseur J. J. Abrams, der bereits „Star Trek“ wieder erfolgreich ins Kino gebracht hat, einen guten Film abliefern. Einen spannenden und actionreichen Film mit dutzenden Spezialeffekten und mit viel Liebe zum Detail. Die Geschichte wird vermutlich einfach gestrickt, aber dennoch faszinierend sein. Man darf sich überraschen lassen! Was allerdings ganz sicher ist: Nach dem Kinobesuch gibt es bestimmt viel zu diskutieren – ob im positiven oder negativen Sinne.

Carol

„Star Wars - Das Erwachen der Macht“ ist vielleicht der mit größter Spannung erwartete Film der letzten Jahre. Doch möglicherweise ist er nicht einmal der „beste“ Film dieser Kinowoche. Denn „Carol“ ist vielleicht der Film des Jahres 2015. Bereits bei seiner Premiere bei den Filmfestspielen von Cannes hat das Drama von Todd Haynes („I’m Not There“, „Far from Heaven“) für Begeisterung gesorgt und wurde schnell zum mehr oder weniger offiziellen Kritikerliebling ausgerufen. Dass es dann doch für keinen der ganz großen Preise gereicht hat, war überraschend. Immerhin Rooney Mara wurde als beste Schauspielerin ausgezeichnet. Apropos: „Carol“ lebt in erster Linie von der grandiosen Performance der beiden Hauptdarstellerinnen, die sich in der in den frühen 1950ern angesiedelten Geschichte ineinander verlieben. Und so gelten sowohl Rooney Mara als auch Cate Blanchett als ganz große Anwärterinnen auf die Hauptpreise der anstehenden US-Award Season.

Weitere Neustarts

Vielleicht liegt es auch an den „großen“ Neustarts, dass diese Woche nicht sonderlich viele Filme erscheinen. Der einzige Film, der sich österreichweit der Herausforderung stellt ist die deutsch-österreichische Komödie „Hilfe, ich hab meine Lehrerin geschrumpft“. Vorerst nur in Wien und Linz startet hingeben der japanische Film „Umimachi Diary - Unsere kleine Schwester“, der dieses Jahr ebenfalls in Cannes Premiere feierte.
Der Autor
patzwey_83fc2ada0d.jpg
patzwey

Forum

  • Keine Abwechslung

    Nachdem ich Star Wars bereits gesehen habe, ist für mich nur noch Carol von Interesse. Der Trailer hat sehr viel versprechend ausgesehen und ich verbringe die Zeit lieber gemütlich im Kino als in der Kälte am Glühweinstand.
    Hilfe, ich hab meine Lehrerin geschrumpft, wird einer jener Filme sein die ich nicht einmal umsonst ansehen würde. Ich kann mich mit Komödien aus dem deutsch/österreichischen Raum nur sehr selten anfreunden. Meist sind sie zu platt oder unkreativ.
    sanasani_81677de759.jpg
    21.12.2015, 18:40 Uhr
  • Nr. 1

    Also welcher Film nach diesem Wochenende auf Platz 1 stehen wird, ist wahrscheinlich so schwer zu erraten wie die Antwort zur ehemaligen 0er-Frage beim Uncut-Quiz. Natürlich wird "Star Wars" auf Platz 1 gehen und dieses Jahr von dort wahrscheinlich nicht mehr verschwinden. Aber bei einem Film mit so einer großen Fan-Basis ist das nicht verwunderlich. Ich hoffe, zwischen den Feiertagen finde ich auch einmal eine Lücke, um mir das neue Sternenkrieger-Abenteuer anzusehen.
    schifferl_8ecab76654.jpg
    20.12.2015, 14:52 Uhr