Caines Corner
Caines Corner: Wer ist der beste Bond?

Caines Corner: Wer ist der beste Bond?

Sean Connery, George Lazenby, Roger Moore, Timothy Dalton, Pierce Brosnan oder Daniel Craig? Wer war der beste Bond-Darsteller?
Um es vorweg zu nehmen – ich finde grundsätzlich alle 007-Darsteller sympathisch und kann mit jeder Besetzung was anfangen. Ja sogar George Lazenby, der es nur auf einen Einsatz „Im Geheimdienst Ihrer Majestät“ geschafft hat, findet meine Zustimmung als MI6-Secret Service Agent. Aber nach Sean Connery hatte es vor allem George Lazenby sehr schwer in die Fußstapfen des coolen Movie-Machos zu treten, so dass er nur verlieren konnte und es leider auch tat. Nur Sean Connery konnte es mit „Mr. Goldfinger“ und diverser anderer Bösewichte aufnehmen. Danach folgte Roger Moore, der mein persönlicher Favorit ist. Warum? Ganz einfach – mit den Roger Moore-Bond Filmen bin ich aufgewachsen. Obwohl die Filme teilweise auch unfreiwillig komische Szenen und einen Übereinsatz an Gadgets hatten, finde ich sie auch heute sehr unterhaltsam. Besonders „In tödlicher Mission“ fand grenzenlose Begeisterung!

Timothy Dalton war nicht vom Glück verfolgt. Nach „Der Hauch des Todes“ musste er die „Lizenz zum Töten“ an Pierce Brosnan abgeben, was meiner Meinung nach nicht notwendig gewesen wäre. Die Dalton-Bonds sind absolut gelungen, aber der zweite Einsatz als Racheengel fand kaum Zustimmung. Brosnan dagegen war zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Aufgrund von TV-Verpflichtungen musste sein Auftritt verschoben werden. Obwohl seine Filme von Action am laufenden Band dominiert waren und deshalb auch sehr austauschbar waren, konnten die 4 Titel „GoldenEye“ bis „Stirb an einem anderen Tag“ vor allem am Box-Office reüssieren. Die Vorbehalte für Daniel Craig waren zu Beginn enorm, aber er sollte alle Kritiker mit Casino Royale zum Schweigen und zur Anerkennung bringen. Es schien so als hätte danach niemals jemand daran gezweifelt, dass er ein würdiger „James Bond“ sei. Wenn ich meine Jugendnostalgie zur Seite gebe, finde ich sogar, dass er auf dem Ranking ganz oben zu finden sein muss.

So sieht mein persönliches 007-Ranking aus:

  1. Daniel Craig
  2. Roger Moore
  3. Sean Connery
  4. Timothy Dalton
  5. George Lazenby
  6. Pierce Brosnan

Wie sieht Deine James-Bond-Darsteller-Favoritenliste aus?
Der Autor
leandercaine_0fc45209c9.jpg


Forum

  • (K)ein Bond für Jederman

    Bis vor etwas über einem Monat war ich mit Bond kaum vertraut, Brosnan und Craig als 007 kannte ich bereits.
    24 Bond-Abenteuer später haben sich aber deutlich meine Favouriten herauskristallisiert. Vor allem wenn man sich alle Filme nacheinander anschaut, sieht man, dass jeder Schauspieler geprägt von der Zeit ist, in der die Geschichte handelt.

    Sean Connery war halt der Klassiker, mir persönlich ist er aber immer zu chauvinistisch gewesen.
    George Lazenby gab der Serie neuen Elan und "Her Majestys Secret Service" zählt zu einem meiner Favouriten in Kanon. Lazenby stand aber im Schatten von Connery und konnte wohl im Vergleich nicht standhalten.
    Roger Moore machte Bond zum eleganten Snob. Der smarteste 007 von allen wird aber vor allem durch seinen Humor und die Gadgets erinnert werden. Gegen Ende seiner Ära nagte auch schon der Zahn der Zeit an ihm.
    Richtig erfrischend kam dann Timothy Dalton daher, der die Serie wieder modernisierte und wohl durch seine rücksichtslose Art nicht überzeugen konnte. Für mich ist er der beste Bond bisher.
    Für meine Generation ist Brosnan wohl der bekannteste 007. Er war der Agent, der mir die Serie näher brachte und wahrscheinlich der Grund, warum mich Bond nie wirklich interessierte. Er war einfach zu grobschlächtig und trashig. Zu viel Action, zu viel Schnickschnack, keine Subtilität.
    Craig versetzte 007 einen neuen Touch und eine neue Identität. Ich bin dennoch nicht ganz überzeugt von seiner Performance, obwohl ich die neuen Abenteuer ausgezeichnet finde.

    Meine Reihung somit:
    1. Dalton
    2. Lazenby
    3. Craig
    4. Moore
    5. Connery
    6. Brosnan
    ohhoney_0ded0e006c.jpg
    13.11.2015, 14:17 Uhr
  • augenschmaus

    btw, leander: wer sind deine favorisierten bondgirls bzw gegenspielerinnen? das wär doch ein thema für die nächste kolumne, oder?
    r2pi_f4e09adb6c.jpg
    12.11.2015, 23:56 Uhr
  • es kann nur einen geben... oder auch zwei

    demgemäß sean connery - der klassische:
    ohne seine charismatische arroganz hätte es nie die längste filmreihe der welt gegeben. wie die missglückten US-bond-kopien (etwa derek flint mit james coburn, oder dean martin als matt helm) anschaulich beweisen.
    mittlerweile ex aequo daniel craig - der moderne:
    was für eine leistung, dieser antiquierten (und eigentlich nicht ernst zu nehmenden) filmfigur neues leben einzuhauchen.

    abgeschlagen (unter wert) timothy dalton - der unglückliche:
    zu dumm, dass man in einer zeit voll repression (AIDS-panik) und aufgesetzter gefühlsduselei einen sexuell umtriebigen zyniker geben muss, und noch dümmer, dass dieser charakter so gar nicht dem eigenen entspricht. trotzdem: mit waffen konnte er umgehen...
    ebenso george lazenby - der ersatzmann: trotz eines beachtlichen drehbuchs und einer famosen gefährtin (diana rigg) ein flop. was imho daran liegt, dass er in die connery-model gepresst wurde anstatt eine eigene persönlichkeit entwickeln, seine eigene interpretation abliefern zu dürfen. ein fehler, den die broccolis nie wieder begangen haben.

    weit hinten roger moore - der clown:
    ein bond, der jim genannt und von hünenhaften handlangern durch die luft gewirbelt wird - nein, das geht gar nicht.

    zuallerletzt: pierce brosnan - die doppelnull:
    null charisma, null glaubwürdigkeit. üarghh...

    btw, weil david niven genannt wurde: so hat ian fleming sich seinen bond ursprünglich vorgestellt - ließ sich aber doch zu connery überreden. und überzeugen...
    r2pi_f4e09adb6c.jpg
    12.11.2015, 23:33 Uhr
  • Der Zeit seinen Bond

    Ich glaube es gibt keinen wahren James Bond Darsteller. Jeder von ihnen hatte Vor- und Nachteile. So hatte Connery die Klasse, war aber zugleich ein wenig träge. Moore hatte die Gadgets war aber zum Teil zu alt bzw. zu sehr eine Parodie auf sich selbst. Lazenby hatte leider nur einen Auftritt, obwohl er sicherlich mehr Potential gehabt hätte. Dalton brachte mehr Action und mehr Emotionen in den Film. Leider waren gerade die Action und Gewaltszenen ihrer Zeit ein wenig voraus. Brosnan spiegelte die 90er und 2000er Jahre wieder, in denen nur die Action zählte und jeder Holzhaufen irgendwann explodieren musste. Für die Zeit nicht schlecht, wohl aber die Bond Filme, die am schlechtesten altern werden. Craig ist ein guter Schauspieler und stellt Bond neu und gut dar. Sein Manko ist jedoch, dass die Bondfilme einfach nicht mehr ganz in die Kontinuität der restlichen James Bond Filme passen.
    Müsste ich mich aber entscheiden würde meine Reihung wohl wie folgt aussehen:

    1.Timothy Dalton
    2. Daniel Craig
    3. George Lazenby
    4. Roger Moore
    5. Sean Connery
    6. Pierce Brosnan

    Anmerken möchte ich nur noch, dass die Plätze 3 bis 5 sehr knapp sind.
    sanasani_81677de759.jpg
    11.11.2015, 23:34 Uhr
  • Bond..

    Ich gebe es zu: ich würde mich zwar nicht als Bond verweigern bezeichnen, aber ich habe nicht sonderlich viele Filme der Reihe gesehen. Ganz oben voran Bei meiner Liste steht Pierce Brosnan, weil ich mit ihm als Bond aufgewachsen bin und er für mich einfach der "Echte" ist... Und dann kommt Daniel Graig.
    1546434165-129608-zoom-500x600_c2da3c7708.jpg
    11.11.2015, 21:41 Uhr
  • Sag niemals nie

    Mein Ranking, kurz und knapp:

    1. Sean Connery - klassisch
    2. Roger Moore - Mut zur Selbstironie
    3. Daniel Craig - stylish und modern
    4. Timothy Dalton - hatte das schönste Auto (Aston Martin V8)
    5. Pierce Brosnan - warum musste wieder Sean Bean sterben? ;)
    5 1/2. David Niven (& Peter Sellers) ;)
    6. George Lazenby - hmmmm...
    sky_76_e823183c55.jpg
    11.11.2015, 20:58 Uhr
  • Craig rulez ;)

    Jede Zeit hat ihren Bond und deshalb ist für mich auch jetzt Daniel Craig der Beste. Aufgewachsen bin ich mit Pierce Brosnan und sehe deshalb auch die Filme mit ihm ausgesprochen gern. Timothy Dalton ist mir dafür optisch am liebsten und Moore leider eher eine Karikatur als ein echter Bond... Mein Ranking:
    Daniel Craig
    Timothy Dalton
    Pierce Brosnan
    Sean Connery
    George Lazenby
    Roger Moore
    lex217_0d8e49e998.jpg
    11.11.2015, 14:55 Uhr