Der Plakateur
Der Plakateur: Männer zum Anbeten

Der Plakateur: Männer zum Anbeten

Chevy Chase, David Spade und Ryan Reynolds lassen sich auf Filmplakaten gerne von Frauen anhimmeln.
Den Startpunkt meiner heutigen Filmplakatreise bildet das Filmplakat von „Vacation“. Ein von Boris Vallejo gemaltes Plakat, wie es es heutzutage kaum noch zu sehen gibt. Es zeigt Chevy Chase, dem zwei Frauen zu Füßen liegen:



Bei uns ist der Film unter dem Titel „Die schrillen Vier auf Achse“ erschienen. Auch die Fortsetzung „Hilfe, die Amis kommen“ hatte ein recht ähnliches Sujet.



Eine ähnliche Pose mit einem angebeteten Mann findet sich auf auf den Filmplakaten der Komödien „3 Geezers!“ und „Joe Dreck“.



Die „Van Wilder“-Filme (bei uns als „Party Animals“ und „Party Animals 2“ erschienen) bedienen sich ebenfalls dieses Sujets. Während Tara Reid im ersten Teil zumindest stehen durfte, wurden die beiden namenlosen Schönheiten der Fortsetzung wieder zu den Füßen von Kal Penn verbannt.



Eine Frau, die zwar nicht direkt am Bein des Mannes hängt, aber doch dem heldenhaft posierenden Mann deutlich untergeordnet ist, gibt es auch auf einigen Filmplakatklassiker wie zum Beispiel „Krieg der Sterne: Episode IV - Eine neue Hoffnung“ und „Conan - Der Barbar“ zu sehen.



Kennt ihr noch weitere Filmplakate mit derart angehimmelten Männern oder auch Frauen? Für das beste Beispiel gibt es von mir eine DVD.
Der Autor
plakateur_a6208e5c89.jpg
Plakateur


Forum

  • Rubber

    Hier wird zwar kein Mann angebetet, aber ein Reifen (der vielleicht auch männlich ist):
    „Rubber“ mit einem Filmplakat ebenfalls von Madea Boris Vallejo.
    treadstone71_02519ad8f6.jpg
    15.12.2013, 08:33 Uhr
  • 007

    james bond, personifiziertes testosteron - von sean connery (feuerball, diamonds are forever) über roger moore (moonraker streng geheim) und uralt-US-kopien wie dean martin als matt helm oder james coburn als derek flint (...schickt seine leiche), bis zu mike myers' knallbuntem englischen plakat zu the spy who shagged me. und natürlich liegt auch dem franzosen michel hazanavicius als OSS 117 (lost in rio) die damenwelt zu füßen.
    r2pi_f4e09adb6c.jpg
    15.12.2013, 02:26 Uhr
    • männlein, weiblein

      pardon, jean dujardin als OSS 117 natürlich.
      umklammerte frauenbeine: gesehen auf einem alten venus-in-furs-buchcover - aber gibt's die überhaupt als plakatsujet für mainstream filme?
      r2pi_f4e09adb6c.jpg
      15.12.2013, 14:18 Uhr
    • Bein

      Danke für die Vorschläge. Am liebsten würde ich aber ein Filmplakat sehen, bei dem der Eine am Bein des Anderen hängt.

      Ein Plakat mit einer Frau, an der ein Mann hängt habe ich in dieser Form auch noch nicht gesehen. Aber vielleicht gibt es das ja doch...
      plakateur_a6208e5c89.jpg
      17.12.2013, 12:29 Uhr
    • Die Frau ist oben...

      Die Frau wird zwar hier nicht wirklich angehimmelt, aber von der Bildaufteilung her ist folgendes Plakat von „Die Bestimmung“ schon recht ähnlich:
      http://www.uncut.at/movies/plakat.php?movie_id=8637
      Die Frau ist oben, ihr zu Füßen ist der Mann. Wobei man fast glauben könnte, dass er ihr auf den Hintern starrt, was in dieser Perspektive natürlich nicht geht ;)
      edwood_57d5f12321.jpg
      22.12.2013, 17:53 Uhr
    • re:

      @plakateur: das advance-plakat zu moonraker (eu.movieposter.com/poster/MPW-38698/Moonraker.html) müsste doch den anforderungen genügen - eine frau hängt buchstäblich an bonds bein...?

      @Ed Wood: trotzdem keine spur hier von über-/unterordnung...
      es gibt ein paar wenige (sehr alte) filmplakate, wo eindeutig der mann der schwächere ist (zb mae west, my little chickadee; oder mit "der" dietrich) - eine derart unterlegene positionierung wie in den obigen beispielen als anhimmelnder zierrat oder klotz am bein dürfte, mutmaße ich, für das männliche ego aber zu degradierend sein.
      r2pi_f4e09adb6c.jpg
      23.12.2013, 02:37 Uhr