Der Plakateur
Der Plakateur: Langweilig - Teil 2

Der Plakateur: Langweilig - Teil 2

Über Til Schweiger und seinen Hang zu besonders langweiligen Filmplakaten.
Ich habe mich ja schon einmal über die Filmplakate zu „Keinohrhasen“ und dessen Fortsetzung aufgeregt, leider gab es dazu nun eine gleichsam unkreative Wiederholung. Aber schauen wir noch einmal zurück ins Jahr 2009, als der Film „Zweiohrküken“ mit fast exakt dem gleichen Plakat wie „Keinohrhasen“ in die Kino kam:



Nun ist es also wieder so weit: Die (durchaus erfolgreiche) Komödie „Kokowääh“ bekommt eine Fortsetzung und auch das Plakat von „Kokowääh 2“ schaut aus, wie das vom ersten Teil, nur eben mit einer „2“ darauf:



Nun kann ich wenig über die Qualität der Filme selbst sagen. „Keinohrhasen“ hat mir nicht so schlecht gefallen, die Fortsetzung habe ich dann nicht zuletzt wegen des Plakates nicht mehr angeschaut. Und im Glauben, sowieso wieder das gleiche zu sehen, habe ich auch gerne auf „Kokowääh“ verzichtet und werde das auch bei „Kokowääh 2“ so halten. Die Filme liefen sehr erfolgreich in den Kinos, aber die Plakate sind schon besonders langweilig.

Dabei ist es, wie schon früher einmal erwähnt, nicht unmöglich, ein Plakat zu einer Fortsetzung zu machen, das die Grafik des ersten Teils beibehält und dennoch etwas Neues bietet. So zum Beispiel gesehen bei „American Pie - Wie ein heißer Apfelkuchen“ und der Fortsetzung „American Pie - Das Klassentreffen“:



Oder, noch viel besser, bei „Zurück in die Zukunft“ und „Zurück in die Zukunft II“. Hier passt sogar der dritte Teil perfekt in die Reihe:



Kennt ihr relativ gleich ausschauende Filmplakate von Fortsetzungen, die euch gut gefallen?